Suche

Anzeige

Microsoft ist weltweit die Nr. 1. Stärkste deutsche Marke ist BMW

Das internationale Marktforschungsunternehmen Millward Brown veröffentlicht ein Ranking der weltweit stärksten Marken. Bei den „Top 100“ verbindet das Unternehmen Erkenntnissen aus der Verbraucherforschung mit öffentlichen Finanzdaten. Das Ranking weist Microsoft mit 62 039 Millionen Dollar als weltweit wertvollste Marke aus.

Anzeige

Es folgen GE ($ 55.834), Coca-Cola ($ 41.406) und China Mobile ($ 39.168). Die erfolgreichsten deutschen Marken kommen aus der Automobilbranche: BMW (Rang 17) und Mercedes (28) sind im Ranking die wertvollsten deutschen Marken. Bei den Luxusgütern liegt Europa vorn: Louis Vuitton hält den Platz 24, gefolgt von Mercedes (28), Porsche (44), Chanel (75) und Cartier (82). Die Studie zeigt auch, dass der Bedarf an Luxusgütern wächst. Als Gründe nennen die Forscher den weltweit wachsenden Wohlstand und die steigende Anzahl an Superreichen in Entwicklungsländern.

Der Studie zufolge gewinnen chinesische Marken weltweit an Macht. Der Aufstieg chinesischer Marken wie China Mobile (4) spiegele die Größe und das Wachstum des chinesischen Marktes wider, aber auch deren Fähigkeit weltweit zu operieren, erklären die Forscher. Unter den Top 100 der wertvollsten und erfolgreichsten Marken finden sich vier Handelsunternehmen: Wal-Mart (6), Tesco (30), eBay (38) und Amazon (78). Mit neuen Geschäftsideen ist es auch Marken wie Starbucks (48) und Zara (87) gelungen, ihre Position am Markt und in den Köpfen der Verbraucher zu festigen.

“Dies ist die erste Studie, die sich nicht nur auf Finanzdaten und ‘Expertenmeinungen’ verlässt, sondern auch Einschätzungen der potenziellen Verbrauchern über die Stärke und Kraft der jeweiligen Marke berücksichtigt“, erklärt Andy Farr, Executive Director bei Millward Brown Optimor. Das Ranking entwickelte Millward Brown Optimor für die Tochtergesellschaften von WPP. Es basiert auf den Daten einer Datenbank von Millward Brown, die es erlauben, den Marktwert von über 30 000 weltweit operierenden Marken zu messen. Zu diesem Zweck befragt das Unternehmen weltweit 650 000 Verbraucher. Zusätzlich berechnet das Top 100 Ranking den Markenwert, die Brand Contribution und das Brand Momentum (das kurzfristige Wachstumspotenzial der Marke).

www.millwardbrown.com

Anzeige

Kommunikation

E-Scooter-Selbstversuch: Gegen den Strom

Seit letztem Wochenende haben die Verleiher von elektrischen Tretrollern die Betriebserlaubnis erhalten und fluten München, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg und Berlin. Bei den Fahrern führt die Nutzung mitunter zum Verlust von Kinderstube und gesundem Menschenverstand. Eine Selbsterkenntnis. mehr…

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Daimler will bis 2025 jedes vierte Auto online verkaufen

Das Ende des klassischen Autohauses wird schon seit Jahren beschworen. Auch Daimlers Vertriebschefin…

Deutschland, Carsharing-Land?

Drivy, Flinkster, Share Now: In Deutschland tummelt sich eine mittlerweile fast schon unüberschaubare…

Otto Now steigt mit anderem Ansatz in den E-Scooter-Markt ein

Die Sharing-Tochter des Hamburger Handelskonzerns verleiht ab August bundesweit Elektroroller. Anders als bei…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige