Suche

Anzeige

Meisterbrief ist für Deutsche kein Marketingargument

Die geplante Änderung der Handwerksordnung sehen die Bundesbürger überwiegend positiv. 55 Prozent würden auch dann zu einem Frisör, Maler oder Fliesenleger gehen, wenn kein Meister den Betrieb leitet.

Anzeige

Weitere 24 Prozent würden sich für einen solchen Handwerksbetrieb entscheiden, wenn er preisgünstiger wäre als ein Meisterbetrieb. Zu diesem Ergebnis kommt die repräsentative Emnid-Umfrage im Auftrag der Wirtschaftswoche. Nur 17 Prozent würden einen Handwerksbetrieb ohne Meisterbrief ablehnen. Emnid befragte 1.000 Bundesbürger ab 16 Jahren.

www.wiwo.de

Anzeige

Strategie

Fernglas

Wirtschaft post Corona: Ansätze für die Zeit nach der Krise

Schneller, höher, weiter – nach diesem oft nicht hinterfragten Modus läuft die Wirtschaft. Die Corona-Krise ist schmerzhaft. Sie könnte aber auch erstmals seit langem den Raum für neue Ansätze öffnen. Realistische Alternative für die Wirtschaft post Corona oder verantwortungslose Krisenromantik? mehr…


 

Newsticker

Wie Knorr-Bremse seine Dachmarke stärkt

Das Traditionsunternehmen Knorr-Bremse hat sich zu einem global agierenden Konzern entwickelt. Im Zuge…

Tesla macht erstmals über eine Milliarde Dollar Quartalsgewinn

Während andere Hersteller unter Chipmangel und Rohstoffmangel ächzen, dreht der E-Autopionier Tesla weiter…

Warenhaus-Umbau: Verschwinden die Marken Karstadt und Kaufhof?

Nach dem Corona-Lockdown will der Warenhausriese Galeria Karstadt Kaufhof neu durchstarten. Mit 600…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige