Suche

Anzeige

Marketing und die Krise

Das Krisenmanagement anlässlich der Wall Street-Misere ist ebenso wichtig wie komplex und betrifft, in erster Linie, auch Banken und Versicherungen, die ihren Kunden jetzt unbedingt Sicherheit vermitteln wollen.

Anzeige

“Heute ist die Stimmung gedrückt in New York. Die Misere der Wall Street, die in der Vergangenheit für den einen oder anderen Megaboom im Big Apple gesorgt hatte, zieht weite Kreise. Menschen bangen um ihre Ersparnisse, ihre Versicherungen und ihre Jobs”, beschreibt unsere Korrespondentin Yvette die aktuelle Lage.

Erst am morgen habe Bürgermeister Bloomberg versichert, dass jedes Wall Street-Gehalt mit seinen saftigen Boni zwei weitere Gehälter in der Stadt mitfinanziere. Ein Verlust von 30 000 hochdotierten Finanzjobs, so lasse sich einfach folgern, könnte also nochmals einen doppelt so hohen Personalpreis einfordern. Welchen Rat Jeff Cunningham, Directorship Boardroom Intelligence, den Marketeers mit auf den Weg gibt, berichtet Yvette bei uns im Schwerdt-Blog …

Digital

Dmexco 2019 geht mit mehr Frauen, neuen Ausstellern und Content-Offensive an den Start

Am 11. und 12. September versammelt die Digitalmesse Entscheidungsträger aus digitaler Wirtschaft, Marketing und Innovation in Köln. Das Motto der diesjährigen Dmexco: „Trust in You“. Auch darüber hinaus gibt es einige Neuerungen. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Bundeskartellamt nimmt Nutzerbewertungen im Internet unter die Lupe

Ob beim Ferienhotel, Handwerker oder Restaurant: Bewertungen auf Online-Plattformen sind neben dem Preis…

Was Marken und Manager von Niki Lauda lernen können

Niki Lauda, eine Ikone des Rennsports, ein echter Typ, ein Mensch mit Ecken…

Marketing bei Amazon: “Das Budget entscheidet über das Ranking”

Während Ceconomy (Mediamarkt, Saturn) das Retail-Media-Geschäft beerdigt, indem es seinen Digitalvermarkter einstellt, schießen…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige