Suche

Anzeige

Marketing-Professor Seitz ist tot

Die deutsche Marketing-Welt trauert um Prof. Dr. Erwin Seitz. Er verstarb am 29. Mai im Alter von 64 Jahren. Seitz war langjähriger Präsident des Marketing-Clubs München. Seit 1987 war er an der Hochschule München in der Fakultät für Tourismus als Professor für Tourismus- und Dienstleistungsmarketing tätig. Darüber hinaus war Seitz Geschäftsführer der Nymphenburg Consult und von der IHK bestellter Gutachter für Marketing.

Anzeige

„Mit ihm verlieren wir eine Persönlichkeit, die von KollegInnen und Studierenden hoch geschätzt wurde“, schreibt die Hochschule München auf ihrer Homepage. „Erwin Seitz war Gründungsdekan der Fakultät für Tourismus und hat damit die entscheidenden Impulse für die Entwicklung der Fakultät gesetzt. Ohne ihn wäre die Erfolgsgeschichte einer eigenen Fakultät für Tourismus, die sich zu der wichtigsten im deutschsprachigen Raum entwickelt hat, nicht möglich gewesen.“

Für den Marketing-Club München vertrat Seitz die Interessen des Berufsverbandes zwanzig Jahre als Beirat und repräsentierte den Club als Präsident auch auf Bundesebene innerhalb des Deutschen Marketingverbandes. „Sein unermüdlicher, engagierter und erfolgreicher Einsatz für die Weiterentwicklung und Vernetzung von Marketingtheorie und -Praxis währte bis zum Schluss, selbst unter dem Wissen um seine Krankheit“, schreibt der aktuelle Marketing-Club Präsident Dietmar Turocha gemeinsam mit seinem Vize Norbert Gierlich. „Seine Herzlichkeit und Menschlichkeit machten es ihm leicht, andere zu motivieren und das Beste zu erreichen. In seiner ehrenamtlichen Tätigkeit hat er dem Amt Ehre gemacht. In seiner einzigartigen Persönlichkeit, mit seinem verschmitzten Humor und in seiner offenen Freundschaftlichkeit werden wir ihn nicht vergessen“ heißt es auf der Homepage des Clubs weiter.

Anzeige

Digital

Amazon

Alexa, Mini-Drohnen, Videospiele: Die neuen Ideen von Amazon

Der "Echo"-Lautsprecher mit der Sprachassistentin Alexa an Bord haben Amazon eine führende Position im Smarthome-Markt beschert. Jetzt will der Konzern das Geschäft mit neuen Ideen ausbauen. Amazon präsentierte unter anderem Ideen für Mini-Drohnen für den Haushalt sowie für ein Online-Angebot von Videospielen. mehr…



Newsticker

Oktoberfestmarketing ohne Oktoberfest

Das Oktoberfest ist eine Marketingmaschinerie. 2020 fällt das weltgrößte Volksfest aus. Die Vermarktung…

Nicht ganz, aber ein bisschen: Springer ist jetzt Döpfner

Friede Springer übergibt die Macht an Vorstandschef Mathias Döpfner. Die Großaktionärin verkauft ihm…

Studien der Woche: Innenstädte, Online-Werbung, Klimaschutz

Marktforschung und Wirtschaft veröffentlichen täglich neue Studien, die für Unternehmen und Marketer wichtig…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige