Suche

Anzeige

Markenführung und Erfolgsfaktoren am Point of Sale

Die Höhepunkte im Programm des diesjährigen P.O.S.-MarketingCongresses, der erstmals als Teil der EuroShop, weltgrößte Investitionsgütermesse für den Handel, in Düsseldorf stattfindet, bilden zwei Podiumsdiskussionen.

Anzeige

Die erste Podiumsdiskussion wird das hochaktuelle Thema „Markenführung am Point of Sale – Wer trägt eigentlich die Verantwortung für den Erfolg der Marke am POS?“ mit Ulrich Dirk Frey, Präsident der POS Marketing Assoiation e.V., fokussieren. erwartet eine lebhafte Diskussion über die neuen Herausforderungen am Point of Sale.
In der zweiten Podiumsdiskussion werden Experten, moderiert von Peter Hanser (Absatzwirtschaft) unter der Überschrift „Erfolgsfaktoren für die Arbeit am POS“, versuchen gemeinsam ein Ranking verschiedener POS-Marketing-Instrumente für die effektive Arbeit am Point of Sale zu erarbeiten.

Teilnehmer aus Industrie, Handel und Dienstleistung sind unter anderem Dr. Axel Bialek (Langnese-Iglo), Berthold Figgen (Procter & Gamble), Dr. Linzbach (Metro) sowie Franz Speer (Henkel Wasch- und Reinigungsmittel GmbH).

Erstmals ewerden die POS Marketing Association (POSMA) e.V. und das EuroHandelsinstitut (EHI) e.V. in Kooperation mit der Messe Düsseldorf dem Fachpublikum den Kongressbesuch zertifizieren. Der P.O.S.-MarketingCongress beginnt bereits am 25. Februar 2002 mit sechs verschiedenen Workshops ab 9.00 Uhr, der Kongress selbst mit seinen Vorträgen und Foren findet am 26. und 27. Februar 2002 von 9.15 Uhr bis 15.30 statt.

Das ausführliche Kongressprogramm und weitere Informationen zum P.O.S.-MarketingCongress finden Sie im Internet unter www.posma.de sowie unter www.pos-congress.de. In der Anmeldung zum Kongress ist ein Zwei-Tages-Ticket der EuroShop 2002 bereits inbegriffen. Nähere Informationen rund um die EuroShop erhalten Sie unter www.euroshop.de.

Anzeige

Strategie

Fernglas

Wirtschaft post Corona: Ansätze für die Zeit nach der Krise

Schneller, höher, weiter – nach diesem oft nicht hinterfragten Modus läuft die Wirtschaft. Die Corona-Krise ist schmerzhaft. Sie könnte aber auch erstmals seit langem den Raum für neue Ansätze öffnen. Realistische Alternative für die Wirtschaft post Corona oder verantwortungslose Krisenromantik? mehr…


 

Newsticker

Talente im Fokus: Katharina Weichel von Boxine

Auf der Seite der „Kleinen“ etwas Großes schaffen: So könnte man das Streben…

Die Generation Y und der Kulturwandel im Management

Über eineinhalb Jahre Corona-Pandemie scheinen den Top-Führungskräften nicht geschadet zu haben. Sie sind…

EuGH: Verbraucherschützer dürfen gegen Facebook klagen

Bei Datenschutzverstößen im Internet fühlen sich Einzelne oft machtlos. Verbraucherschützer könnten dafür als…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige