Suche

Anzeige

Marken-Award 2018: Alles über Penny – Finalist in der Kategorie „Bester Marken-Relaunch“

Penny setzte bei seinem Relaunch auf mehr Nähe und Lokalität Penny und qualifizierte sich beim Marken-Award damit in der Kategorie „Bester Marken Relaunch“. Der Marken-Award fand gestern Abend in der Düsseldorfer Tonhalle statt. Der Marken-Award fand gestern Abend in der Düsseldorfer Tonhalle statt. Hier wurden Marken für ihre exzellenten Leistungen in der Markenführung von der absatzwirtschaft und dem Deutschen Marketing-Verband (DMV) ausgezeichnet.

Anzeige

Vom Sanierungsfall in die Erfolgsspur – Penny ist dieser Turnaround geglückt. Wie? Mit dem Fokus auf den Kunden und deren lokale Umgebung. Penny kommunizierte glaubhaft das Schlagwort „Nachbarschaft“ und machte sie erlebbar. So spendet beispielsweise jeder Markt für kleine Vorhaben in der Nachbarschaft wie etwa in Kitas oder für Schulprojekte. Außerdem arbeitete der als „Rewes Sorgenkind“ geltende Händler an allen klassischen Einflussfaktoren des LEH, wie Sortiment, Ladendesign, Qualität der Betreiber oder Güte der Eigenmarken. Die Märkte wurden neu gestaltet, jeder bekam einen eigenen Namen. Eigenmarken und nachhaltige Produkte rückten ins Programm. „Wir hatten noch einen Pfeil im Köcher und wussten, der muss treffen“, sagt Werner Hesse-Quack, der als Funktionsbereichsleiter Kampagnenmanagement den Relaunch begleitete.

Mehr über Penny lesen Sie in unserer aktuellen absatzwirtschaft-Ausgabe 06/18, die Sie hier bestellen können.


„Bester Marken-Relaunch“

In der Kategorie „Bester Marken-Relaunch“ werden Marken nominiert, …

  • die ihre Marke umfassend umgestaltet haben
  • die in einer Stagnations- oder Degenerationsphase des Produktzyklus auf eine Intensivierung der Kommunikation gesetzt haben
  • ihre Marke neu positionierten oder
  • bei denen ein Aufbau, Änderung oder Aktualisierung von Imagedimensionen stattgefunden hat

Anzeige

Kommunikation

Breaking News: Käufliche Liebe kann man kaufen!

Gekaufte Interaktionen sind ein Phänomen, das die gesamte Kommunikationsbranche betrifft. Dass diese Tatsache es noch nicht vollständig ins öffentliche Bewusstsein geschafft hat, zeigt, warum wir für mehr Kompetenz und Transparenz sorgen müssen. Lassen Sie sich kein X für ein U vormachen, schreibt Tobias Spörer von Elbkind Reply. mehr…



Newsticker

Netflix unter Druck: Die Jagd auf den Streaming-König ist eröffnet

Mit Serien wie "House of Cards" hat Netflix das Fernsehen im Internet zum…

Vodafone steigt ebenfalls bei Digitalwährung Libra aus

Der nächste große Name zieht sich aus Facebooks geplanter Digitalwährung Libra zurück. Der…

Von Jena um die Welt: Was Somag mit Google Maps zu tun hat

Die Thüringer Wirtschaft hat die schwierigen Nachwendejahre hinter sich gelassen. Gründergeist und Engagement…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige