Suche

Anzeige

Konzepte und Produkte für erfolgreiches Marketing

Ab heute treffen sich bis zum 30. April wieder Marketingexperten aus dem In- und Ausland in Frankfurt am Main. Fast 600 Unternehmen präsentieren auf der Marketing Services Produkte und Dienstleistungen aus acht Marketingbranchen.

Anzeige

Parallel findet die
Display, 6. Fachmesse für P.O.S.-Marketing, statt. Aussteller aus 17
Nationen kommen dieses Jahr auf der Marketing Services, der
Internationalen Fachmesse für Marketing und Kommunikation, in
Frankfurt am Main zusammen. Auf rund 25.000 Quadratmetern
Ausstellungsfläche stellen die Unternehmen ihre Produkte und
Dienstleistungen aus den Marketingbranchen Außenwerbung,
Dialog-Marketing, Electronic-Marketing, Event-Marketing, Media,
Messewesen, Point-of-Purchase-Marketing und Werbeartikel vor.

Mit
fast 600 ist die Zahl der Aussteller dieses Jahr im Vergleich zur
Messe 2001 zurückgegangen. “Die allgemeine Wirtschaftsentwicklung und
vor allem die der Kommunikationsbranche geht dieses Jahr auch an der
Marketing Services nicht spurlos vorbei”, erläutert Thomas Schütz,
Geschäftsführer der Messe Frankfurt Ausstellungen GmbH.

Verantwortliche aus Marketing, Verkaufsförderung und Kommunikation
finden auf der Fachmesse Produkte und Konzepte für erfolgreiche
Kundengewinnung, Kundenbindung und Absatzförderung. Brigitte
Pfeiffer, Geschäftsführerin des Deutschen Marketing-Verbandes e.V.,
ist überzeugt: “Die Marketingverantwortlichen sind gefordert. Jetzt
ist die Stunde der Macher. Und die Praxis beweist es immer wieder:
Nur wer alle Marketingaktivitäten konzentriert einsetzt, ist
erfolgreich und kann der Konsumflaute begegnen.”

Neben der Fachmesse widmet sich das Kongress- und Rahmenprogramm
den aktuellen Aspekten und Fragen der verschiedenen
Wirtschaftszweige. Aktuelle und ausführliche Informationen rund um
die Messe und das Rahmenprogramm unter: www.marketing-services.de.

Anzeige

Strategie

Fernglas

Wirtschaft post Corona: Ansätze für die Zeit nach der Krise

Schneller, höher, weiter – nach diesem oft nicht hinterfragten Modus läuft die Wirtschaft. Die Corona-Krise ist schmerzhaft. Sie könnte aber auch erstmals seit langem den Raum für neue Ansätze öffnen. Realistische Alternative für die Wirtschaft post Corona oder verantwortungslose Krisenromantik? mehr…


 

Newsticker

In drei Schritten: So geht Marketing mit WeChat

Wenn Newsletter in China niemanden erreichen, könnte WeChat die passende Alternative für Marken…

Qualität und Preis für junge Konsumenten am wichtigsten

Für junge Konsumenten spielt Nachhaltigkeit der Produkte eine große Rolle. Viele sind bereit,…

Stiga holt neuen Marketingchef von Fiskars

Christoph Lergenmüller ist neuer Marketingchef von Stiga in den Geschäftsregionen Deutschland, Schweiz und…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige