Kim leitet Diversity und Inklusion bei Warner Music

Stefanie Kim leitet seit Anfang Oktober als Director den neu geschaffenen Bereich Corporate Communication, Diversity, Equity & Inclusion (DEI) bei Warner Music Central Europe.
Stefanie Kim ist neue Director Corporate Communication, Diversity, Equity & Inclusion. ©Max Sonnenschein

Doreen Schimk und Fabian Drebes verkündeten direkt an ihrem ersten offiziellen Tag als Co-Presidents Warner Music Central Europe eine neue Personalie: Stefanie Kim ist neue Director Corporate Communication, Diversity, Equity & Inclusion.

Kim ist seit über 25 Jahren in der Musikbranche tätig. Nach den Stationen NBC Giga in Düsseldorf, Edel Records in Hamburg, EMI in Köln und Virgin/Labels/Mute in Berlin gründete sie 2010 ihre eigene Agentur mit dem Namen Kimkom.

Die Warner Music Group (WMG) mit Sitz in New York produziert, vermarktet und fördert Musik, indem sie Künstlertalente und Songwriter identifiziert und entwickelt. Sie beheimatet darüber hinaus Labels wie Atlantic, Elektra, Rhino, oder Spinnin‘ Records sowie den Musikverlag Warner Chappell. Zu den Geschäftsfeldern zählen neben Recorded Music und Music Publishing auch die Bereiche Merchandising, Brand Partnership und New Media.

Warner Music Central Europe mit Sitz in Hamburg ist Teil des weltweit operierenden Netzes der Warner Music Group und vermarktet unter anderem internationale Weltstars wie Ed Sheeran, Lizzo, Cardi B oder Tones and I. Darüber hinaus hat das Unternehmen nationale Künstler wie Udo Lindenberg und Robin Schulz unter Vertrag.

Sie wollen tägliche Insights für Ihre Arbeit im Marketing? Dann abonnieren Sie jetzt hier unseren kostenfreien Newsletter.