Suche

Anzeige

Kampagnen zum Muttertag: Wie Unternehmen die Mamas feiern

Heute ist Muttertag und nicht nur Söhne und Töchter denken an diesem Tag an ihre Mütter, verschenken Blumen, schreiben Briefe, sagen Danke. Auch Unternehmen und Agenturen haben sich einiges einfallen lassen. Achtung, Taschentücher bereithalten!

Anzeige

Procter & Gamble: Thank you, Mom

Vor zwei Jahren erregte der Konzern bereits mit seiner “Thank you, Mom”-Kampagne zu den Paralympics in Sotchi Aufsehen. In diesem Jahr hat sich P&G gemeinsam mit Wiesen + Kennedy den Olympischen Spielen in Rio gewidmet. Aufwühlendes, großes Kino.

Nivea: Ein Teil von dir

50 Sekunden aus der Sicht eines ungeborenen Babys: Die Kampagne für Nivea hat Mayd Hamburg entwickelt.

Hipp: Mama, ich hab dich lieb!

Der Mama zu sagen, was man für sie empfindet ist garnicht so leicht. Obwohl es doch das schönste der Welt ist. Hipp hat Söhne und Töchter unterschiedlichen Alters dabei gefilmt, wie sie ihren Müttern ihre Liebe gestehen. Achtung, feuchte Augen vorprogrammiert! Dahinter steckt Serviceplan Campaign.

Commerzbank: Das beste Investment der Welt

Thjnk wirbt mit der Commerzbank für das beste Investment der Welt:

Opel: Liebe macht alles möglich

In dem Spot von S&F erfüllt ein Sohn seiner Mutter ihren Herzenswunsch. #HerzSprung

Anzeige

Digital

Giropay

Giropay vs. Paypal & Co: Banken bündeln Dienste in neuer Marke

Kunden deutscher Banken sollen es beim Shoppen im Internet künftig einfacher haben. Die heimische Kreditwirtschaft bündelt ihre verschiedenen Angebote zum Online-Bezahlen in der Marke Giropay. Das Gemeinschaftsprojekt ist auch ein Angriff auf einen großen Konkurrenten. mehr…



Newsticker

The Nu Company – Lautstärke als Umsatzturbo

The Nu Company will nicht weniger als den Markt für Schokolade revolutionieren. Die…

Generationen Z und Y vertrauen auf die E-Mail

Sozialen Medien und aller sonstigen Alternativen zum Trotz: Gerade für junge Menschen ist…

Traut Euch! Mit Agilität zu mehr Kundenorientierung

Diejenigen, die schnell auf Veränderungen reagiert haben, waren schon vor Corona und erst…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige