Suche

Anzeige

Jede zweite Kundenkarte ungenutzt

Seit dem Fall von Rabattgesetz und Zugabeverordnung in Deutschland ist im Bereich der Kundenkartensysteme ein stürmisches Wachstum zu verzeichnen. Aber trotz einer Vielfalt an unterschiedlichen Vorteilen bleiben die Kundenkarten oft ungenutzt. Wie in der jüngsten Untersuchung des EHI festgestellt wurde, existieren Kundenkartensysteme im Einzelhandel, die eine Aktivitätsrate von nur 30 Prozent haben.

Anzeige

Um diese Nutzungsrate zu erhöhen, müssen den Kunden noch bessere, maßgeschneiderte Leistungen angeboten werden. Viele Einzelhändler, vor allem in Deutschland, sind jedoch noch nicht so weit, denn die korrekte Interpretation der mittels Kundenkarte gesammelten Daten findet häufig noch nicht statt. Generell wurden zwar von allen Teilnehmern der EHI-Untersuchung eifrig Daten gesammelt, die Datenauswertung oder Datenanalyse steckt jedoch vor allem in Deutschland noch in den Kinderschuhen.

Ein Trend, der die Attraktivität der Kundenkarte erhöhen soll, ist die Kooperation mit externen Partnern. Dabei kann der Kunde seine Karte in verschiedenen Geschäften einsetzen. Ein visionärer Ansatz wäre hier eine „Lifestyle“-Kundenkarte, die der Kunde beispielsweise morgens für den Coffee-to-go oder beim Einkaufen seiner Kleidung, beim Fitness-Training nach dem Job und abends in der Cocktail-Bar nutzen könnte.

Basis der Untersuchung waren 40 Händler aus 12 europäischen Nationen.
Die kompletten Ergebnisse der Untersuchung können über den EHI-Verlag bestellt werden.

www.ehi.org

Kommunikation

Facebook darf Nutzer wegen Hassrede sperren – auch wenn der Kommentar unter Meinungsfreiheit fällt

Ein Facebook-Nutzer kommentiert einen Artikel der Welt, sein Konto wird daraufhin wegen Hassrede für 30 Tage gesperrt. Doch darf das US-Unternehmen das überhaupt? Das Landgericht Frankfurt hat sich nun mit dem Fall beschäftigt und den Eilantrag des Nutzers gegen die Sperrung abgelehnt. Der Kommentar erfülle die Merkmale einer Hassrede im Sinne von Facebook, heißt es in der Begründung. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Werbeschmiede Jung von Matt gründet Tech-Ableger und startet mit einem Auftrag von Konzernriese Google

Die Werbeagentur Jung von Matt baut sein Geschäftsmodell aus: Mit der Gründung eines…

Dmexco-Fazit: Kein optimales WLAN, keine perfekten Vorträge, aber Top-Moderatoren und weniger Buzzwords

Zwei Tage Dmexco liegen hinter uns. Eine Zeit mit vielen Eindrücken, tollen Vorträgen,…

41.000 Besucher und gute Resonanz der Aussteller: Dmexco-Macher ziehen positive Bilanz

41.000 Besucher an zwei Tagen, rund 45 Prozent internationale Gäste und ein positives…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige