Suche

Anzeige

Ist Starbucks Opfer von Konkurrenz- und Wachstumsdruck?

Leicht hat’s Starbucks auf seinem Sanierungskurs nicht. Erst stürzt der Aktienkurs und dann folgt massiver Konkurrenzdruck. Ausgerechnet Fast Food-King McDonald’s setzt auch auf das lukrative Cappuccino-, Latte- und Espresso-Geschäft.

Anzeige

David Vinjamuri, President Third Way Brand Trainers, erklärt die Branding-Krise in seinem Blog so: Howard Schultz hat einen “Third Place” kreieren wollen, einen Ort, in dem sich Menschen gerne aufhalten, wenn sie nicht daheim oder am Arbeitsplatz sind. Das ist ihm zunächst auch gelungen, als die Baristas allesamt gut trainiert und gut bezahlt waren, ihre Kunden beim Namen nannten, und Starbucks zum Lieblingstreff von Studenten und Geschäftsleuten wurde. Dann aber kam der Wachstumsdruck.

Über die strategischen Optionen in der Krise des Kaffeehauses berichtet Yvette bei uns im Schwerdt-Blog …

Anzeige

Kommunikation

Clubhouse

Was ist Clubhouse? Hintergründe zur Hype App

Die Social-Media-App Clubhouse ist gefühlt über Nacht an die Spitze der Download-Bestenliste gestürmt. Was hat es mit dem Hype auf sich – und wird Clubhouse sich langfristig als App etablieren? mehr…



Newsticker

Live-Shopping bei Tchibo: Mitarbeiter statt Influencer

Mit "Tchibo Live" hat das Hamburger Handelsunternehmen eine neue Form des digitalen Einkaufens…

Kundenservice bei Twitter: Das erwarten Nutzer von Marken

Wenn Kunden ein Problem, eine Beschwerde oder eine Frage haben, posten sie dies…

Viel Platz für Optimismus: Unsere März-Printausgabe ist da

Es gibt Sätze, die lassen sich einfach nicht angemessen übersetzen. Zum Beispiel dieser:…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige