Suche

Anzeige

Internetwirtschaft bei Anlegern hoch im Kurs

Marissa Mayer konnte nach einem Jahr an der Spitze von Yahoo eine gute Bilanz vorweisen. Die Gewinne sind nach oben gegangen und junge Nutzer interessieren sich wieder für das Unternehmen. Noch wichtiger: Die Aktionäre sind begeistert. Kaum einer hätte diese Entwicklung dem Internetdinosaurier zugetraut. Yahoo zeigt exemplarisch, wie beliebt die Internetanbieter bei Aktionären sind.

Anzeige

2013 war bisher ein sehr gutes Jahr für die Big-Player der Internet-Wirtschaft. Die Aktien von Firmen wie Google, LinkedIn und Amazon befinden sich gegenwärtig im Höhenflug und selbst Internet-Dinos wie AOL und Yahoo stehen derzeit an der Börse gut da. Der Yahoo-Kurs kletterte unter der Führung von Marissa Mayer von 16 auf 27 Dollar.

Der Schwung, mit dem einige Unternehmen in die aktuelle Quartalsberichtsrunde gestartet sind, erinnert manchen Beobachter gar an die Internet-Blase der späten 1990er Jahre. Die nächsten zwei Wochen werden zeigen, ob der Hype weitergeht oder ob die Zahlen für das vergangene Quartal bei den Anlegern die Lust auf Aktien von Internet-Unternehmen dämpfen werden.

Abbildung: Kursentwicklung ausgewählter Unternehmen

Digital

Autobauer im Social Media-Check: So performen Audi, BMW und Mercedes-Benz im Netz

Wer von den drei großen Premium Automobilherstellern Audi, BMW und Mercedes-Benz performt in Social Media am besten? Eine aktuelle Analyse zeigt: Mercedes-Benz meistert die Herausforderung, Fans über verschiedene Kanäle und Plattformen hinweg zu begeistern, am besten. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Nach Zuckerbergs Holocaust-Fauxpas: Facebook beseitigt Fehlinformationen, die zu Gewalt führen

Facebook wird bereits mit mehr als 600 Milliarden Dollar bewertet, doch Konzernchef Mark…

Wie das Start-up About You zum ersten „Unicorn“ aus Hamburg wurde, und was solch ein Einhorn auszeichnet

Im Zuge einer Kapitalerhöhung wurde das Bekleidungs-Start-up About You mit mehr als einer…

Wie BMW auf den Handelsstreit reagiert und neue Wege findet: „China ist mittlerweile der Nabel der Autowelt“

Kann Shenyang in China dem amerikanischen Spartanburg den Rang ablaufen? BMW investiert zumindest…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige