Suche

Anzeige

Interbrand sieht Coca-Cola auf Platz eins

Markenbewertung ist derzeit das Thema schlechthin. Bereits zum zweiten Male haben daher die Berater von Interbrand im Auftrag der Business Week eine Liste der weltweit wertvoillsten 100 Marken zusammengestellt.

Anzeige

Coca-Cola wird mit 69 Milliarden US-Dollar am höchsten bewertet, gefolgt von Microsoft mit 64 Milliarden US-Dollar. Auch deutsche Marken sind auf der Liste vertreten. Insbesondere drei Automarken wie Mercedes-Benz auf Platz 10, BMW (Platz 20) und Volkswagen auf Platz 38 sind ganz vorne mit dabei. SAP hat es auf Platz 42 gechafft, Adidas auf 68 und Nivea immerhin noch auf Platz 91. Selbst auf den hinteren Rängen liegt der Markenwert immerhin noch im Milliarden-Bereich, wie Armani auf Platz 100 mit 1,5 Milliarden US-Dollar zeigt.

Im Vergleich zu den ermittelten Werten des Vorjahres ist Samsung der größte Gewinner. Der Markenwert für 2002 liegt mit 8,3 Milliarden US-Dollar um 30 Prozent höher als im Vorjahr (6,4 Milliarden US-Dollar), während bekannte Telekom-Namen wie Nokia, Ericsson und AT&T Federn lassen mussten. Nokia verlor 14 Prozent, AT&T 30 Prozent und Ericsson sogar 49 Prozent.

Das vollständige Ranking der 100 wertvollsten Marken gibt es unter http://www.businessweek.com/pdfs/2002/0231-brands.pdf.

Den ausführlichen englischen Text gibt es unter http://www.businessweek.com/magazine/content/02_31/b3794032.htm.

Einen ausführlichen deutschen Text gibt es unter http://www.interbrand.ch/wir/nuevents_g.asp#a10
.

Anzeige

Kommunikation

“Marke post Corona” – Serie über die Learnings aus der Krise

In unserer Serie "Marke post Corona: Learnings aus der Krise" berichten Marketingverantwortliche über ihre Erfahrungen und Lehren aus der Corona-Zeit. Hier finden Sie alle acht Beiträge der Reihe im Überblick. mehr…



Newsticker

Business-News: Adidas, Aida, Osram, Siemens, Slack

Täglich prasseln unzählige Nachrichten auf die Marketingbranche ein, die je nach Aufgabengebiet mehr…

Was denkt eigentlich … Catherine Gaudry?

Catherine Gaudry ist Head of Talent and Transformation sowie Managing Director International bei…

Warum heißt die Marke so? Heute: Valensina

Die meisten Menschen, die in den Achtzigerjahren hier aufgewachsen sind, kennen "Onkel Dittmeyer"…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige