Suche

Anzeige

Ikea bringt mit neuer Online-Plattform einsame Weihnachtsesser zusammen

IKEA Initiative "Zusammen wirds ein Fest - #Gästaurant"

Damit möglichst Wenige nur für sich feiern müssen, startet Ikea nun die #Gästaurant-Initiative. Auf einer speziellen Online-Plattform können sich Menschen zum gemeinsamen Weihnachtsessen verabreden

Anzeige

Die Iniative von Ikea Deutschland „Zusammen wirds ein Fest – #Gästaurant“ bringt Menschen zusammen an den weihnachtlichen Esstisch. Denn nicht jeder hat die Möglichkeit, im Kreise seiner Lieben zu feiern. Auf der entsprechenden Online-Plattform soll sich jeder als Gast oder Gastgeber registrieren lassen. Dazu sind Name, das Geburtsdatum, die E-Mail-Adresse sowie der Standort notwendig. Menschen können sich hier zum gemeinsamen Kochen, Backen, Essen und Feiern verabreden. Einfach nach potenziellen Gastgebern oder Gästen suchen, den Kontakt per E-Mail aufnehmen, und schon lässt sich das Weihnachtsessen in geselliger Runde genießen.

Gelungene PR

Ikeas Botschaft: Besonders zur Weihnachtszeit sollte niemand unfreiwillig alleine sein. Ein Grund für das Unternehmen, diese Initative ins Leben zu rufen. Denn die schwedische Gastfreundschaft ist dafür bekannt, dass sie jedem einen freien Platz am Tisch bietet. Auf der Plattform gibt es zusätzlich viele Ideen rund um Tischdekoration oder Rezepte. Außerdem lässt sich mit dem Swede-o-meter einstellen, wie schwedisch gefeiert wird.

Anzeige

Kommunikation

Clubhouse

Was ist Clubhouse? Hintergründe zur Hype App

Die Social-Media-App Clubhouse ist gefühlt über Nacht an die Spitze der Download-Bestenliste gestürmt. Was hat es mit dem Hype auf sich – und wird Clubhouse sich langfristig als App etablieren? mehr…


 

Newsticker

Warum heißt die Marke so? Heute: Starbucks

Es ist schon ein kulturhistorischer Treppenwitz, dass die weltweit bekannteste Cafékette nicht aus…

Chrzanowski rückt an die Spitze der Schwarz-Gruppe

Die Lidl- und Kaufland-Mutter hat den Termin für den bereits im Vorjahr angekündigten…

Moderne Mitarbeiterführung: Mehr Coach, weniger Chief

Die Herausforderungen an Führungskräfte haben sich radikal geändert. Benjamin Minack beschäftigt sich mit…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige