Suche

Anzeige

Hugo Boss AG, Skoda Auto, Procter & Gamble Aktion Mensch sind die Sieger

Während der „Night of the Brands“ am 16. August im Café Fees vergaben absatzwirtschaft – Zeitschrift für Marketing und der Deutsche Marketing-Verband (DMV) erstmals den Marken-Award 2001 für exzellente Leistungen in der Markenführung.

Anzeige

Knisternde Spannung und der Flair einer Oskar-Verleihung lag in der Luft, als Fred Schuld, Verlagsleiter der Verlagsgruppe Handelsblatt, und absatzwirtschaft-Chefredaktuer Christoph Berdi die Auszeichungen vergaben.

Prominente Laudatoren wie ZDF-Intendant Prof. Dr. Dieter Stolte, Hubertus von Lobenstein, Geschäftsführer Saatchi & Saatchi, Prof. Dr. Franz Rudolf Esch vom Markeninstitut sowie GfK-Chef Dr. Klaus Wübbenhorst rückten die Leistungen der Markenträger ins rechte Licht.

In der Kategorie „Beste neue Marke“ siegte Procter & Gamble mit der Chips-Marke Pringles. Das tschechische VW-Tochterunternehmen Skoda erhielt den Preis für den besten Marken-Relaunch. Der Hugo Boss AG gelang nach Ansicht der Jury die überzeugendste Marken-Dehnung mit der Einführung der Duft-Range. Den Wandel der Aktion Sorgenkind zur Aktion Mensch prämierte das hochkarätig besetzte Entscheidungsgremium mit einem Sonderpreis.

www.marken-award.de

Anzeige

Strategie

Fernglas

Wirtschaft post Corona: Ansätze für die Zeit nach der Krise

Schneller, höher, weiter – nach diesem oft nicht hinterfragten Modus läuft die Wirtschaft. Die Corona-Krise ist schmerzhaft. Sie könnte aber auch erstmals seit langem den Raum für neue Ansätze öffnen. Realistische Alternative für die Wirtschaft post Corona oder verantwortungslose Krisenromantik? mehr…


 

Newsticker

Talente im Fokus: Katharina Weichel von Boxine

Auf der Seite der „Kleinen“ etwas Großes schaffen: So könnte man das Streben…

Die Generation Y und der Kulturwandel im Management

Über eineinhalb Jahre Corona-Pandemie scheinen den Top-Führungskräften nicht geschadet zu haben. Sie sind…

EuGH: Verbraucherschützer dürfen gegen Facebook klagen

Bei Datenschutzverstößen im Internet fühlen sich Einzelne oft machtlos. Verbraucherschützer könnten dafür als…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige