Suche

Anzeige

Geigen Sie uns Ihre Meinung – ob Lob oder Kritik: Ihr Kommentar erscheint in unserem Magazin

Wir wollen wissen, was wir besser oder auch gut machen. Sagen Sie es uns! © Foto: Fotolia

Liebe Leser, wir, die absatzwirtschaft-Redaktion, würden gerne in der Printausgabe eine neue Rubrik einführen. Die da wäre: "Ihre Meinung ist uns wichtig … Leserbrief an die absatzwirtschaft“. Da wir dieses Jahr 60 Jahre werden, würden wir uns über Ihre ganz persönliche Meinung freuen. Schicken Sie uns die Antwort an: absatzwirtschaft@meedia.de

Anzeige

Geburtstage feiert man am liebsten mit denen, die einem am Herzen liegen. Uns liegen seit 60 Jahren unsere Leser am Herzen. Und genau deshalb haben Sie nun die Chance, uns endlich mal Ihre Meinung zu sagen. Wir würden uns freuen, wenn Sie uns Folgendes schicken:

Lob, Kritik, Liebesbekundungen, Geburtstagswünsche oder Fehlermeldungen. Alles ist erlaubt – nur fair sollte es sein. Es würde sich um rund 1000 Zeichen (ohne Leerzeichen) handeln. Gerne kann auch beantwortet werden, welches die Lieblingsgeschichten waren oder welche Rubriken gerne gelesen werden – und welche überflüssig sind. Da ist der Schreiber vollkommen frei.

Gerne können Sie auch noch eine kurze Biographie mitsenden und uns verraten, seit wann Sie Leser der absatzwirtschaft sind. Ihre Worddatei schicken Sie dann einfach an absatzwirtschaft@meedia.de. Die Leserkommentare werden ab der Ausgabe Ausgabe 01/02/2018 als feste Rubrik in den Check-In-Seiten zu finden sein.

Digital

Innovationsanführer Deutschland: Auch die Start-up-Welt gewinnt an Bedeutung

Deutschland ist, was Innovationen angeht, Vorreiter. Kein anderes Land der Welt ist in diesem Bereich so gut wie Deutschland, so das Weltwirtschaftsforum. Die deutschen Unternehmer seien risikofreudig und kreativ. Auch die Start-up-Landschaft wird weiterhin gefördert. So schickt der vom Bundeswirtschaftsministerium unterstützte German Accelerator 14 vielversprechende Jungunternehmen ab Januar ins Sillicon Valley. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Was geht noch im Ruhestand? Marketer erzählen, wie sich „danach“ anfühlt

Früher oder später ist er da, der Rückzug aus dem operativen Geschäft. Und…

„Familienunternehmen benötigen in den kommenden Jahren hohe Investitionen in Innovationen und Digitalisierung“

Deutsche Familienunternehmen haben weniger Schulden, sind risikoscheuer und planen langfristiger als nicht familiengeführte…

Innovationsanführer Deutschland: Auch die Start-up-Welt gewinnt an Bedeutung

Deutschland ist, was Innovationen angeht, Vorreiter. Kein anderes Land der Welt ist in…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

  1. Sehr geehrte Damen und Herren,

    Arbeiten ist nicht nur Leisten und Können, sondern vor allem auch Auftreten, Verhalten beim Kunden mit emotionalen Kompetenzen. Die so genannten weichen Faktoren geraten immer mehr in Vergessenheit. Das gilt beim Führen und beim Kunden. Auch Ihre Zeitschrift ist eher auf die
    harten Faktoren fixiert.

  2. Sehr geehrte Damen und Herren,
    Sie sind wie die meisten Chefs auf Hard- Facts focusiert, Die emotionalen Kompetenzen sowohl beim Führen als auch im Kundenkontakt bleiben seit Jahren auf der Strecke. „Nur die Harten kommen in den Garten, ist lange vorbei.

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige