Suche

Anzeige

Firmen werben wieder mehr im Radio

Der Hamburger Hörfunkvermarkter RMS rechnet 2004 mit einem Zuwachs der Spendings um bis zu acht Prozent. Wie der Dienstleister der Zeitung "Die Welt" berichtet, konnten die deutschen Radiosender ihre Werbeeinnahmen im ersten Halbjahr 2004 deutlich steigern.

Anzeige

“Es scheint, dass wir nach drei schwierigen Jahren die Talsohle durchschritten haben”, kommentiert Wilfried Sorge, Geschäftsführer der Hamburger Radio Marketing Service (RMS), gegenüber der Zeitung. Besonders erfreulich habe sich der norddeutsche Markt entwickelt. Im Verbreitungsgebiet Nielsen 1 (Hamburg, Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Bremen) seien die Bruttowerbeaufwendungen der Sender doppelt so stark wie im Bundesdurchschnitt gestiegen.

Dass nicht mehr Werbung ins Radio käme, läge vor allem an der in Deutschland regional geprägten Struktur des Privatfunks. Diese verhindere die Bildung nationaler Senderketten. Um den Anteil der Radiowerbung zu erhöhen, müssten Werbetreibende bestimmte Zielgruppen bundesweit mit eigenen Formaten ansprechen. Doch auch die mangelnde Qualität vieler Spots sorge dafür, dass manche Unternehmen das Radio als Werbemedium mieden.

Die RMS kümmert sich als Verkaufs- und Serviceorganisation von derzeit 146 deutschen Privatsendern vor allem um die nationalen Werbungtreibenden. Mit einem Jahresumsatz von 567 Millionen Euro gilt das Unternehmen als größter Radiovermarkter in Europa.

www.rms.de

Anzeige

Kommunikation

Clubhouse

Was ist Clubhouse? Hintergründe zur Hype App

Die Social-Media-App Clubhouse ist gefühlt über Nacht an die Spitze der Download-Bestenliste gestürmt. Was hat es mit dem Hype auf sich – und wird Clubhouse sich langfristig als App etablieren? mehr…


 

Newsticker

Hugo Boss investiert zusätzlich 100 Millionen Euro ins Marketing

Der Modekonzern legt den Wachstumsturbo ein und investiert kräftig in die Bereiche Marketing…

Gorillas installiert Global Chief People Officer

Die Gorillas Technologies GmbH verstärkt ihr Führungsteam mit Deena Fox und ernennt die…

Employer Branding bei Thyssenkrupp: ein schmaler Grat

Mit der neuen Kampagne #GENERATIONTK will Thyssenkrupp seine Mitarbeiter motivieren. Eine Herausforderung in…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige