Suche

Anzeige

Fiat muss wieder zurück zum “Panda”

Peinliche Marketingpanne beim Not leidenden Autohersteller Fiat: Der italienische Konzern musste diese Woche einräumen, dass er sein neues Kleinwagenmodell „Gingo“ umbenennen will – auf Grund zu großer Namensähnlichkeit mit dem Renault „Twingo“. Das berichtete das Handelsblatt.

Anzeige

Der kleine Hoffnungsträger des Konzerns wird – wie sein Vorgänger – den Namen „Panda“ tragen. Zwar betonte ein Fiat-Sprecher, Renault hätte auf juristischem Wege kaum eine Chance, die Umbenennung zu erzwingen, doch wolle sich Fiat nicht vor Gericht zerren lassen.

Fiat habe, so der Sprecher, bei der Wahl des Namens anfänglich ohnehin „Panda“ im Auge gehabt. Das sei eine außerordentlich erfolgreiche Marke, die seit 23 Jahren bestens eingeführt sei. Auch andere Autos, wie der „Golf“ oder der „Fiesta“, hätten trotz zahlreicher Modellwechsel ihren Namen beibehalten. Welche Kosten die Panne verursacht, konnte der Sprecher nicht beziffern.

Die Kosten beispielsweise für den Neudruck des Verkaufsmaterials oder den Wechsel der Typenbezeichnung auf den Fahrzeugen bewegten sich aber im überschaubaren Rahmen. Fiat werde das Auto wie geplant im September herausbringen.

www.handelsblatt.com

Anzeige

Strategie

Fernglas

Wirtschaft post Corona: Ansätze für die Zeit nach der Krise

Schneller, höher, weiter – nach diesem oft nicht hinterfragten Modus läuft die Wirtschaft. Die Corona-Krise ist schmerzhaft. Sie könnte aber auch erstmals seit langem den Raum für neue Ansätze öffnen. Realistische Alternative für die Wirtschaft post Corona oder verantwortungslose Krisenromantik? mehr…


 

Newsticker

Strategie im Wandel: Aufgaben, Chancen, Mehrwerte

Strateg*innen wurden in den letzten zwei Jahren vermehrt zu jenen Personen, die Kund*innen…

Warum der Refurbished-Markt in der Chipkrise punktet

Die Elektroindustrie leidet unter einem Mangel an Chips und anderen Materialien. Bei Herstellern…

EuGH: Getarnte Werbung im Mail-Postfach kann unzulässig sein

Ein deutscher Stromanbieter hat in vielen Mailpostfächern Werbeanzeigen geschaltet, die echten E-Mails zum…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige