Suche

Anzeige

Fernsehen: Content bleibt König

Neue Distributionskanäle werden das klassische Fernsehen nicht verdrängen, solange der Content stimmt. Vielmehr bieten Mobile TV, IPTV oder Video-on-Demand (VoD) die Chance, das klassische Fernsehen zu stärken. Diese Ansicht vertritt Walter Zinggl, Geschäftsführer des TV-Vermarkters ORF Enterprise.

Anzeige

Zwar seien Mobile TV, IPTV oder VoD keinen neuen Medien im strengen Sinn, dennoch werde in der öffentlichen Diskussion das klassische Fernsehen bereits totgesagt, stellte er anlässlich des letzten Monat vom Wiener Publizistikinstitut abgehaltenen Symposiums TVienna fest. Dabei sehe die Zukunft des Fernsehens recht gut aus, wenn man die Prognosen für die Fernsehnutzung betrachte. Bis 2010 soll diese laut der Untersuchung eines Marktforschungsinstituts um sechs Prozent wachsen.

An den neuen Distributionskanälen, die von Web 2.0 bis zum interaktiven Fernsehen reichen, würden derzeit jedoch Rechtsanwälte und Veranstalter von Großevents wie Weltmeisterschaften oder den Olympischen Spielen am meisten verdienen, da diese die Vermarktung der entsprechenden Rechte betrieben. „Das wichtigste bei Content ist die umfassende Rechtesicherung, um massenmedialen Erfolg zielgruppenspezifisch nutzen zu können“, betont Zinggl. „Erst dann kann Content das Zugpferd für erfolgreiche Werbung werden“.

www.enterprise.orf.at
www.tvienna.at

Anzeige

Digital

Von der Leyen

Business-News: Klimaschutz und Digitalisierung

Täglich prasseln unzählige Nachrichten auf die Marketingbranche ein, die je nach Aufgabengebiet mehr oder weniger Interesse wecken. Wir fassen die wichtigsten Business-News kompakt zusammen. Diesmal im Angebot: Klimaschutz und die Digital-Fähigkeiten der Deutschen. mehr…



Newsticker

Agentur-Kunde-Beziehung: mehr Diversity, jetzt!

Noch fehlt in der Agentur-Kunde-Beziehung an vielen Stellen die Konsequenz, Diversität nachhaltig umzusetzen.…

Pragmatisch an die Spitze: die neue Chefin von Lufthansa Cargo

In der Corona-Pandemie ist Luftfracht zum einzigen Gewinnbringer der Lufthansa-Gruppe geworden. Für den…

Investments: Nachhaltigkeit als “fantastisches Werbeversprechen”

Grüne Geldanlagen sind beliebt wie nie. Doch wie können Verbraucher sicher sein, dass…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige