Suche

Anzeige

E-Plus greift europaweit mit Billigmarken an

Der Mobilfunkbetreiber E-Plus drängt mit Discountangeboten ins Ausland: „Mit Simyo und Base werden wir zwei Mega-Marken aufbauen und weitere Länder erobern“, kündigt E-Plus-Chef Thorsten Dirks in der WirtschaftsWoche an.

Anzeige

Der vor drei Wochen angekündigte Start der E-Plus-Billigmarke Simyo in Spanien sei der Beginn einer europaweiten Expansion. So starte demnächst auch die Billigmarke Base in Spanien. Zudem nimmt Dirks die Hauptreiseländer der Deutschen nach Spanien etwa Italien und die Türkei ins Visier.

An der Expansion sollen sich zudem möglichst viele der rund 30 Fremdmarken beteiligen, die auf dem E-Plus-Netz aktiv sind, darunter Aldi, Viva und Blau.de. Langfristig profitieren auch die deutschen Kunden von den E-Plus-Plänen. Ziel sei es, sagt Dirks, „dass sich die deutschen Simyo- und Base-Kunden in diese Netze einbuchen können und dort dieselben Dienste und Preise bekommen wie in Deutschland“.

www.wiwo.de
www.e-plus.de

Anzeige

Kommunikation

Clubhouse

Was ist Clubhouse? Hintergründe zur Hype App

Die Social-Media-App Clubhouse ist gefühlt über Nacht an die Spitze der Download-Bestenliste gestürmt. Was hat es mit dem Hype auf sich – und wird Clubhouse sich langfristig als App etablieren? mehr…



Newsticker

Agentur-Kunde-Beziehung: mehr Diversity, jetzt!

Noch fehlt in der Agentur-Kunde-Beziehung an vielen Stellen die Konsequenz, Diversität nachhaltig umzusetzen.…

Pragmatisch an die Spitze: die neue Chefin von Lufthansa Cargo

In der Corona-Pandemie ist Luftfracht zum einzigen Gewinnbringer der Lufthansa-Gruppe geworden. Für den…

Investments: Nachhaltigkeit als “fantastisches Werbeversprechen”

Grüne Geldanlagen sind beliebt wie nie. Doch wie können Verbraucher sicher sein, dass…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige