Suche

Anzeige

Dirk Bachs Gesicht ziert weiter Schokoriegel von Shokomonk

Das Bonner Unternehmen Shokomonk wirbt weiter mit Dirk Bach auf einem Schokoriegel. Das kann man geschmacklos finden oder aber geschäftstüchtig. Der Absatz des Riegels läuft hervorragend.

Anzeige

Mit einem Toten werben? Da scheiden sich die Geister. Die einen halten es für geschmacklos, die anderen nutzen die Aufmerksamkeit, die ein Testimonial durch seinen Tod in den Medien bekommt, gezielt, um ihre Produkte abzusetzen. Der zweiten Sichtweise folgt das Unternehmen Schokomonk.

Der Bonner Hersteller von Schokoriegeln verkauft weiterhin einen Schockoriegel mit dem Comicgesicht von Dirk Bach. Der Schauspieler ist vor zwei Wochen im Alter von 51-Jahren verstorben. „Geschmacklos finden wir das überhaupt nicht“, sagt Shokomonk-Geschäftsführer Kai Schauer gegenüber Bild.de.


Dirk Bach war vielgenutztes Testimonial. Auch andere Unternehmen nutzen ihn weiter in ihren Werbekampagnen:
Social Media und Kollegen trauern um begnadeten Schauspieler und Werbefigur Dirk Bach

Dirk Bach konnte nach seinem Tod seinen Wert als Testimonial sogar steigern:
Das Netz wuerdigt Multitalent Dirk Bach


Shokomonk will die Einnahmen, den das Unternehmen über den Verkauf des Riegels generiert, der Kölner Aidsstiftung spenden. Schon zuvor hat das Unternehmen mit der Aidshilfe Köln und Dirk Bach eine Sonderedition ins Leben gerufen, deren Erlös der Aidshilfe zugutekommt. Über den Verkauf des Dirk-Bach-Riegels könnte eine stolze Summe zusammenkommen, denn Fans würden den Riegel stark nachfragen, sagt Shokomonk gegenüber Bild.de.

Der Schokoriegel mit Dirk Bachs Konterfei kam Anfang 2010 in den Geschmacksrichtungen Bananasplit und Waldfrucht auf den Markt. Dargestellt ist Dirk Bach als Comicfigur.

Anzeige

Digital

Tchibo Live

Live-Shopping bei Tchibo: Mitarbeiter statt Influencer

Mit "Tchibo Live" hat das Hamburger Handelsunternehmen eine neue Form des digitalen Einkaufens ins Leben gerufen. Dabei handelt es sich um eine Shopping-Show für das Smartphone, bei der Kunden aktiv mitgestalten können – und dabei auf Tchibo-Mitarbeiter treffen. mehr…



Newsticker

Mittelstand: etwas mehr Frauen in Chefetagen

Der Anteil von Frauen an der Spitze mittelständischer Firmen ist trotz eines Anstiegs…

Opel-Marketingchef: “Möchten einen Wow-Effekt hervorrufen”

Opel hat eine unkonventionelle Kampagne für den neuen Opel Mokka gestartet. Im Interview…

“Fliegender Start” für neuen Opel-Mutterkonzern Stellantis

Opel gehört nun zu einem globalen Hersteller, der auch den Fiat 500 oder…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige