Suche

Anzeige

Digital-Konferenz South by Southwest: absatzwirtschaft nimmt Sie mit zur SXSW nach Texas

Nimmt Sie mit nach Austin zur SXSW: MEEDIA-Redakteur Marvin Schade

In den nächsten Tagen steht in Austin, Texas, wieder das jährliche Film-, Musik-, Medien- und Digitalfestival South by Southwest (SXSW) an und etliche deutsche Medienmacher pilgern in die USA, um sich dort von neuen Technologien und Trends inspirieren zu lassen. Unser Redakteur Marvin Schade ist auf dem Weg und nimmt die Daheimgebliebenen auf absatzwirtschaft.de und MEEDIA.de sowie bei Instagram und Facebook mit zur SXSW.

Anzeige

Vor 31 Jahren öffnete die South by Southwest erstmalig in Texas ihre Tore – und hat sich seitdem zum alljährlichen Digital-Mekka mit rund 70.000 Konferenzbesuchern entwickelt. Auch in diesem Jahr ist es wieder soweit: Ab 9. März kommen Medien- und Marketingexperten in Austin zusammen, um gemeinsam einen Blick in die technologische Zukunft zu werfen.

MEEDIA-Redakteur Marvin Schade wird von Freitag bis einschließlich Dienstag vor Ort von der SXSW berichten, auf MEEDIA.de und absatzwirtschaft.de Panel-Zusammenfassungen veröffentlichen und Interviews mit Festival-Teilnehmern und Panel-Experten führen. Seine Eindrücke und Erlebnisse teilt er außerdem in Instagram- und Facebook-Stories mit den Lesern.

MEEDIA nimmt seine Leser bei Instagram mit zur SXSW

Folgen Sie uns bei Facebook und Instagram:

 

Anzeige

Kommunikation

Clubhouse

Was ist Clubhouse? Hintergründe zur Hype App

Die Social-Media-App Clubhouse ist gefühlt über Nacht an die Spitze der Download-Bestenliste gestürmt. Was hat es mit dem Hype auf sich – und wird Clubhouse sich langfristig als App etablieren? mehr…


 

Newsticker

Wird Live-Shopping das Einkaufen der Zukunft?

In China ist es längst ein Multi-Milliardenmarkt: Live-Shopping, also Verkaufen per Live-Stream im…

Warum heißt die Marke so? Heute: Aral

Der Name der bekanntesten Kraftstoffmarke in Deutschland hat nichts mit dem inzwischen fast…

Wie RWE seine Marke in ein neues Zeitalter führt

Lange Zeit stand RWE für Strom aus Braunkohle und Atomkraftwerken. Aber das ist…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige