Suche

Anzeige

Top 10: Diese YouTube-Channels haben 2014 die größten Umsätze generiert

Mit Spielzeug lässt sich bei YouTube offenbar das meiste Geld verdienen – beziehungsweise mit dem Auspacken. Mehr als vier Mio. US-Dollar soll der Channel DisneyCollectorBR 2014 eingespielt haben, so eine Rechnung des Youtube-Analysedienstes OpenS­late. Die zehn profitabelsten Kanäle hätten gemeinsam 32 Mio. US-Dollar eingespielt – und 2,6 Milliarden Views registriert.

Anzeige

OpenSlate hat auf Basis der Abonnenten, Videoabrufen sowie den in den Videos ausgespielten Anzeigen hochgerechnet, welche Einnahmen die jeweiligen Kanäle generiert haben. Außer acht gelassen worden sind Einnahmen aus Produktplatzierungen. Außerdem ist nicht ersichtlich, wie viel letztlich beim Channel-Betreiber sowie bei den jeweiligen Netzwerken bleiben. VentureBeat.com hat nun die Analyse-Ergebnisse mit den zehn umsatzstärksten Channels veröffentlicht:

 

Platz Nummer 1: DisneyCollectorBR, Abonennten: 3,37 Mio., Einnahmen: 4.860.207,60 US-Dollar, Thema: Kinderspielzeug

Platz Nummer 2: Taylor Swift Vevo, Abonnenten: 10,65 Mio., Einnahmen: 4.110.788,52 US-Dollar, Thema: Musik

Platz Nummer 3: PewDiePie, Abonnenten: 33,46 Mio., Einnahmen: 3.998.530,32 US-Dollar, Thema: Videospiele

Platz Nummer 4: littlebabybum, Abonennten: 1,51 Mio., Einnahmen: 3.462.340,80 US-Dollar, Thema: Animationen für Kinder

Platz Nummer 5: Emi Music (inaktiv), Abonnenten: 2,94 Mio., Einnahmen: 3.063.044,52 US-Dollar, Thema: Musik

Platz Nummer 6: getmovies, Abonnenten: 2,68 Mio., Einnahmen: 2.712.715,32 US-Dollar, Thema: Russisches Kinderprogramm

Platz Nummer 7: movieclipsTRAILERS, Abonnenten: 6,06 Mio., Einnahmen: 2.746.876.80 US-Dollar, Thema: Filmtrailer

Platz Nummer 8: Spinnin Records, Abonennten: 7,96 Mio., Einnahmen: 2.516.189,52 Mio. US-Dollar, Thema: Musik

Platz Nummer 9: WWE, Abonennten: 4,82 Mio., Einnahmen: 2.350.169,28 US-Dollar, Thema: Wrestling

Platz Nummer 10: stampylonghead, , Abonnenten: 4,75 Mio., Einnahmen: 2.373.518,64 US-Dollar, Thema: Minecraft

 

Anzeige

Digital

In drei Schritten: So geht Marketing mit WeChat

Wenn Newsletter in China niemanden erreichen, könnte WeChat die passende Alternative für Marken sein, um potenzielle Kunden und damit ihr Zielpublikum anzusprechen. Damit die WeChat-Marketing-Strategie zum Erfolg wird, sollten vor allem drei Schritte beachtet werden. mehr…


 

Newsticker

DMV startet “Call for entries” für Branchen-Auszeichnungen

"Call for entries" des Deutschen Marketing Verbands: Der DMV zeichnet erneut Marken sowohl…

Warum heißt die Marke so? Heute: Mirácoli

Was gab es wohl zuerst: das Mirácoli-Nudelgericht oder den Druiden Miraculix? Die Mirácoli-Nudeln…

In drei Schritten: So geht Marketing mit WeChat

Wenn Newsletter in China niemanden erreichen, könnte WeChat die passende Alternative für Marken…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige