Suche

Anzeige

Die Unterschiede werden größer

Marketeers können 2005 pro Person durchschnittlich mit einer Kaufkraft von 17 500 Euro rechnen.

Anzeige

Gegenüber 2004 bedeutet dies ein nominales Plus von gut 2 Prozent. Angesichts eines Preisanstiegs von voraussichtlich 1,6 Prozent dürfte den Deutschen unter dem Strich ein reales Wachstum von einem halben Prozent bleiben. Dies berichtet das auf Kaufkraft- und Regionaldaten spezialisierte Institut MB-Research.

Das Nürnberger Institut zeigt in seiner neuen Studie die unterschiedliche Kaufkraft der Bevölkerung 2004 sowie die zu erwartenden Veränderungen in 2005. Danach werden sich die 2005 entstehenden Be- und Entlastungen auf die Bundesbürger und Regionen ungleich auswirken. Die Löhne und Gehälter werden in 2005 angesichts des anhaltenden Kostendrucks in den Unternehmen weiterhin nur leicht, Gewinn- und Vermögenseinkommen dagegen stärker zunehmen.

Zu den Gewinnern unter den 439 Stadt- und Landkreisen in Deutschland zählen vor allem Landkreise mit einem hohen Anteil an Beziehern höherer Einkommen. So wird die Einkommenssteuerreform in München und Umgebung einen Kaufkraftzuwachs von nahezu einer halben Milliarde Euro erwirken. Als Kaufkraftindikator gilt das verfügbare Nettoeinkommen, einschließlich der Renten und anderer Transferleistungen.

www.mb-research.de

Anzeige

Kommunikation

Clubhouse

Was ist Clubhouse? Hintergründe zur Hype App

Die Social-Media-App Clubhouse ist gefühlt über Nacht an die Spitze der Download-Bestenliste gestürmt. Was hat es mit dem Hype auf sich – und wird Clubhouse sich langfristig als App etablieren? mehr…



Newsticker

Kellerer neuer Marketingchef von Bauerfeind

Stefan Kellerer ist seit Ende 2020 neuer Leiter Global Marketing von Bauerfeind. Er…

Top-Talente im Marketing: Philipp Grosser von Liqui Moly

Die absatzwirtschaft hat 20 Top-Talente im Marketing entdeckt, die zu führenden Köpfen dieser…

E-Commerce-Wachstum: 100 Milliarden Euro im Blick

Die Corona-Krise hat den Online-Einkauf alltäglich gemacht. Auch Senioren shoppen immer selbstverständlicher im…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige