Suche

Anzeige

Die Unterschiede werden größer

Marketeers können 2005 pro Person durchschnittlich mit einer Kaufkraft von 17 500 Euro rechnen.

Anzeige

Gegenüber 2004 bedeutet dies ein nominales Plus von gut 2 Prozent. Angesichts eines Preisanstiegs von voraussichtlich 1,6 Prozent dürfte den Deutschen unter dem Strich ein reales Wachstum von einem halben Prozent bleiben. Dies berichtet das auf Kaufkraft- und Regionaldaten spezialisierte Institut MB-Research.

Das Nürnberger Institut zeigt in seiner neuen Studie die unterschiedliche Kaufkraft der Bevölkerung 2004 sowie die zu erwartenden Veränderungen in 2005. Danach werden sich die 2005 entstehenden Be- und Entlastungen auf die Bundesbürger und Regionen ungleich auswirken. Die Löhne und Gehälter werden in 2005 angesichts des anhaltenden Kostendrucks in den Unternehmen weiterhin nur leicht, Gewinn- und Vermögenseinkommen dagegen stärker zunehmen.

Zu den Gewinnern unter den 439 Stadt- und Landkreisen in Deutschland zählen vor allem Landkreise mit einem hohen Anteil an Beziehern höherer Einkommen. So wird die Einkommenssteuerreform in München und Umgebung einen Kaufkraftzuwachs von nahezu einer halben Milliarde Euro erwirken. Als Kaufkraftindikator gilt das verfügbare Nettoeinkommen, einschließlich der Renten und anderer Transferleistungen.

www.mb-research.de

Anzeige

Strategie

Fernglas

Wirtschaft post Corona: Ansätze für die Zeit nach der Krise

Schneller, höher, weiter – nach diesem oft nicht hinterfragten Modus läuft die Wirtschaft. Die Corona-Krise ist schmerzhaft. Sie könnte aber auch erstmals seit langem den Raum für neue Ansätze öffnen. Realistische Alternative für die Wirtschaft post Corona oder verantwortungslose Krisenromantik? mehr…


 

Newsticker

In drei Schritten: So geht Marketing mit WeChat

Wenn Newsletter in China niemanden erreichen, könnte WeChat die passende Alternative für Marken…

Qualität und Preis für junge Konsumenten am wichtigsten

Für junge Konsumenten spielt Nachhaltigkeit der Produkte eine große Rolle. Viele sind bereit,…

Stiga holt neuen Marketingchef von Fiskars

Christoph Lergenmüller ist neuer Marketingchef von Stiga in den Geschäftsregionen Deutschland, Schweiz und…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige