Suche

Anzeige

Die Stimmung im deutschen Einzelhandel geht deutlich zurück

Im Geschäftsmonat Juni verbuchten 45 Prozent der Händler höhere Umsätze als in dem entsprechenden Vorjahresmonat, weitere 22 Prozent konnten ihr Umsatzniveau halten. Knapp ein Drittel meldeten Umsatzrückgänge. Dennoch haben sich die Zukunftserwartungen des Handels spürbar eingetrübt.

Anzeige

Das geht aus dem Index Einzelhandelsklima 06/2008 der BBE hervor. Wie die Retail-Experten mitteilen, beurteilen die Händler insbesondere die mittelfristige Gewinnentwicklung äußerst skeptisch. Nur jeder fünfte Befragte wage eine optimistische Prognose, 41 Prozent der Händler befürchte rückläufige Gewinne. Mehr als jeder dritte Händler rechne mit stagnierenden Zahlen.

Ständig steigende Energiekosten sowie weiter drohende massive Gas-Preiserhöhungen drückten nicht nur auf die Verbraucherstimmung, sondern belasteten auch die Händler und ließen deren Erwartungen zurückschrauben. “Der gesamtdeutsche BBE-Retail-Index Einzelhandelsklima fiel auf 95,35 Punkte zurück und erhielt somit einen deutlichen Dämpfer. Die Vermutung liegt nahe, dass die Aussicht auf weiterhin steigende Kosten zahlreiche Händler eher skeptisch in die Zukunft blicken ließ”, berichten die Handelsforscher.

Neben der gesunkenen Gewinnerwartung der Händler, beobachtet die BBE auch Zurückhaltung bei der Prognose der Umsatzentwicklung. Ein Großteil von 42 Prozent stelle sich auf gleich bleibende Umsatzzahlen ein und mehr als ein Viertel der Befragten gebe eine negative Prognose ab, berichten die Experten. Lediglich 29 Prozent der Händler hielten dagegen und prognostizierten in den kommenden Monaten steigende Umsätze.

www.bbe-retail-experts.de

Anzeige

Vertrieb

Innenstädte unter Druck: Welche Rolle hat der Handel?

Dem seit langem zu beobachtenden Niedergang vieler Stadtzentren hat der Lockdown zusätzlichen Schub verliehen. Wer auch immer die Bundestagswahl gewinnt, wird sich diesem Problem stellen müssen. Welche Rolle der Handel in der City künftig noch spielen wird, diskutiert der E-Commerce-Experte Alexander Graf von Spryker mit Globetrotter-Chef Andreas Bartmann. mehr…


 

Newsticker

Messen und Events: Wandel auf die harte Tour

Weil Corona auch die Messe- und Eventbranche umgekrempelt hat, musste diese den Innovationsmotor…

Welche Potenziale Voice in der Markenführung hat

Smart Speaker, Voice-Assistants und -Apps, Voice Search oder V-Commerce: Wie ist der Status…

Krämer wird Chief Commercial Officer von T-Systems

Urs M. Krämer wird zum 1. Januar 2022 neuer Chief Commercial Officer von…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige