Suche

Anzeige

DIE KLAPPE 2021: BBDO gewinnt vier Mal Gold

Klappe
DIE KLAPPE 2021: BBDO ist der Gewinner des Abends. © DMV

Zum 41. Mal hat der Deutsche Marketing Verband (DMV) DIE KLAPPE verliehen – den wichtigsten Wettbewerb für kommerzielle Bewegtbildformate aus der DACH-Region. Dabei wurden 13 Filme in elf Kategorien mit insgesamt 34 KLAPPEN ausgezeichnet. Gewinner des Abends ist BBDO.

Anzeige

Die offizielle Preisverleihung der KLAPPE fand am 20. Mai 2021 in digitaler Form statt: Jurypräsident Jörg Schultheis und Moderator Sebastian Merget vergaben die Auszeichnungen im Livestream. Im diesjährigen Filmwettbewerb für Werbeformate aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zeichnete die 31-köpfige Expertenjury, zusammengesetzt aus Kunden, Kreativen und Produktionen, insgesamt 44 Einreichungen mit Shortlist-Platzierungen aus. 34 davon erhielten schlussendlich eine der begehrten KLAPPEN.

BBDO gewinnt vier von sechs goldenen KLAPPEN

Abgeräumt hat im Jahr 2021 vor allem die BBDO Group Germany, die vier von sechs goldenen KLAPPEN gewinnen konnte: Ausgezeichnet wurde zum einen die Arbeit “Gewalt hinterlässt Spuren” für Unicef mit Gold in der Kategorie Sound. Darüber hinaus konnte BBDO für den Kunden Whats App gleich doppelt punkten: Die goldene KLAPPE in der Kategorie Casting gab es für den Film “Family Diary”, die Filmserie “It’s between you” wurde in den Kategorien Regie und bester Online-Film mit Gold ausgezeichnet.

Die beiden übrigen goldenen KLAPPEN gingen an die Produktion 27km Entertainment für die Arbeit “In Russia” in der Kategorie Kamera sowie an TBWA Heimat für den Hornbach-Spot „Es scheint unmöglich, bis Du es machst“ in der Kategorie Visual Effects.

Alle Filme sowie die Übersicht über alle Preisträger sind auf der Webseite der KLAPPE einsehbar.

Weniger Einreichungen: DIE KLAPPE spürt “Corona-Effekt”

Im Rahmen des diesjährigen Wettbewerbs wurden 133 Einreichungen bewertet – deutlich weniger als in den vergangenen Jahren.

“Auch wir haben in diesem Jahr den ‘Corona-Effekt’ gewaltig zu spüren bekommen”, sagt Jurypräsident Jörg Schultheis, Managing Partner der Antoni Holding. “Die Agenturen und Produktionen waren deutlich zurückhaltender mit den Einreichungen. Während in vergangenen Jahren jeweils etwa 300 Arbeiten für DIE KLAPPE eingereicht wurden, waren es 2021 rund 60 Prozent weniger.”

Die Jury habe laut Schultheis infolgedessen einvernehmlich entschieden, “in diesem Jahr bei der Vergabe der KLAPPEN etwas großzügiger als gewohnt zu jurieren”.

Sie wollen weitere relevante Informationen und spannende Hintergründe für Ihre tägliche Arbeit im Marketing? Dann abonnieren Sie jetzt hier unseren kostenfreien Newsletter.

Anzeige

Digital

Facebook schafft für virtuelle Welt 10.000 Jobs in Europa

Facebook steht nach den Enthüllungen einer Whistleblowerin und massiven Ausfällen unter Druck. Doch der Konzern will nicht in der Defensive verharren und kündigt eine große Investition in eine virtuelle Welt mit einem Schwerpunkt in Europa an. mehr…


 

Newsticker

DB-Vorstand: “Ich würde eher von erfahren als von alt sprechen”

Etwa die Hälfte der rund 330.000 Beschäftigten wird die Deutsche Bahn altersbedingt in…

Manifest gegen Sexismus in der Werbebranche

Der Ad Girls Club, eine Initiative, die sich gegen strukturellen Sexismus in der…

Vorbild Google: Facebook will seinen Firmennamen ändern

Facebook plant eine Umbenennung des Unternehmens. Dadurch will der Tech-Konzern einem Medienbericht zufolge…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige