Suche

Anzeige

Die Anzeigenblätter werden ihren Standard ausbauen

Die 18 Vertriebsorganisationen, die der Bundesverband Deutscher Anzeigenblätter e.V. (BDVA) vor 12 Monaten mit dem Gütesiegel GDZ auszeichnete, erreichen gut ein Drittel aller Haushalte in Deutschland. Für die erste Jahresbilanz des neuen Gütesiegel-Systems untersuchte der Verband, wie effektiv und qualitätsvoll Vertriebe von Anzeigenblatt-Verlagen arbeiten. Die Ergebnisse basieren auf 74 Prüfmessungen.

Anzeige

Wie der Verband berichtet, beliefern die Zustellorganisationen der Anzeigenblattverlage in ihren Zustellgebieten bis zu 96 Prozent der Haushalte (exklusive Werbeverweigerer) nachweislich mit Werbeprospekten. In rund 91 250 Telefoninterviews, in denen der Verband den Erhalt bestimmter Prospekte abfragte, bestätigten die Haushalte den Empfang. Wie der Verband weiterhin mitteilt, ist das Siegel bereits 18 Mal verliehen worden. Die 18 Vertriebsorganisationen erreichten bei einem Zustelldurchgang eine maximale Menge von 13 286 177 Exemplaren. Das entspräche rund einem Drittel aller Haushalte in Deutschland.

Dieser Wert werde in Kürze deutlich ansteigen, da vier weitere Vertriebsorganisationen der Fachgruppe Direktzustellung im BVDA beigetreten seien. Bald belieferten Zustellorganisationen, die das GDZ-Siegel tragen, fast die Hälfte aller Haushalte in Deutschland. Die beste Zustellquote, die der Verband messen konnte, belief sich auf 96,2 Prozent. Das GDZ ist bundesweit das einzige Qualitätssiegel, das real erbrachte Zustellleistungen prüft.

www.gdz-siegel.de

Anzeige

Kommunikation

Clubhouse

Was ist Clubhouse? Hintergründe zur Hype App

Die Social-Media-App Clubhouse ist gefühlt über Nacht an die Spitze der Download-Bestenliste gestürmt. Was hat es mit dem Hype auf sich – und wird Clubhouse sich langfristig als App etablieren? mehr…


 

Newsticker

Von DHL bis Hermes: Wie Corona die Paketbranche boomen lässt

Von Mousepads über Gartenmöbel bis zu Kochzutaten: Noch nie haben sich die Deutschen…

Warum Pfand-Angaben dem BGH Kopfzerbrechen bereiten

Das Problem klingt simpel: Müssen Lebensmittelhändler ihre Preise in der Werbung inklusive Pfand…

Diversity: Frauen in Topetagen von Start-ups besonders selten

Start-ups werden in Deutschland häufig von Männern gegründet. Die Folge: In den Vorständen…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige