Suche

Anzeige

Daimler: Marke mit höchstem Wert

Daimler rangiert mit seinen Marken im Ranking der deutschen Markenbesitzer 2007 auf Platz eins. Das berichtet die WirtschaftsWoche unter Berufung auf eine Studie des Markenhändlers Semion Brand-Broker. Der Studie zufolge, läge der Markenwert aktuell bei rund 19,5 Milliarden Euro.

Anzeige

Platz zwei belegt BASF (19,1 Milliarden Euro), gefolgt von Bayer (18,8 Milliarden Euro). In Hinblick auf die Wachstumsrate machte Puma zwischen 2002 und 2007 den größten Sprung nach vorn. Der Wert der Marke stieg um 112 Prozent auf jetzt 684 Millionen Euro. „Puma kam von einem niedrigen Level“, erklärt Semion-Chef Jürgen Kaeuffer gegenüber der WirtschaftsWoche. Den Wertzuwachs verdanke das Unternehmen dem Wandel von der angestaubten Sport- zur gefragten Lifestyle-Marke.

Den größten Verlust erlitt Siemens. Der Markenwert sank zwischen 2002 und 2007 um 31 Prozent auf 7,369 Milliarden Euro. Den Wert einer Marke ermittelt Semion, indem er den Beitrag berücksichtigt, den sie zum Gewinn eines Unternehmens beträgt. Um das herauszufiltern, schauen sich die Experten vor allem an, wie eine Marke rechtlich abgesichert ist, welchen Marktanteil und welche Wettbewerber sie hat. Zudem ist das Image wichtig. Hierfür wertet der Markenhändler Geschäftsberichte und Medienberichte aus. Das Ranking umfasst deutsche Unternehmen, die börsennotiert und international tätig sind.

www.wiwo.de
www.semion.com

Anzeige

Kommunikation

Clubhouse

Was ist Clubhouse? Hintergründe zur Hype App

Die Social-Media-App Clubhouse ist gefühlt über Nacht an die Spitze der Download-Bestenliste gestürmt. Was hat es mit dem Hype auf sich – und wird Clubhouse sich langfristig als App etablieren? mehr…



Newsticker

Wie die Corona-Pandemie den Elektronik-Markt prägt

Die Coronavirus-Pandemie hat im vergangenen Jahr für einen Verkaufsschub bei Fernsehern, Laptops und…

Live-Shopping bei Tchibo: Mitarbeiter statt Influencer

Mit "Tchibo Live" hat das Hamburger Handelsunternehmen eine neue Form des digitalen Einkaufens…

Kundenservice bei Twitter: Das erwarten Nutzer von Marken

Wenn Kunden ein Problem, eine Beschwerde oder eine Frage haben, posten sie dies…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige