ANZEIGE

Pressearbeit mit moderner CommTech – effizienter und erfolgreicher

Journalisten sind von der Pressearbeit der Unternehmen oft enttäuscht: Nur rund ein Viertel der Themenvorschläge von PR-Profis sind für sie überhaupt relevant, hat der aktuelle State of the Media-Report ermittelt. Oft sind die Themenvorschläge gut aufbereitet – erreichen aber die „falschen“ Journalisten und hinterlassen schlechte Beziehungen. Mit CommTech hebt man die Presseansprache auf ein neues Level.

Eine große Herausforderung von PR- und Kommunikations-Profis ist es, die richtige journalistische und Influencer-Zielgruppe für ein Thema zu finden. Bei der Suche nach passenden Ansprechpartnern helfen Daten und Recherchen: Erstens sollten die Kommunikatoren wissen, über welches Medium sie die Zielgruppe überhaupt erreichen und zweitens, welche Journalisten bei den ausgewählten Medien über das entsprechende Thema schreiben. Der zeitliche Aufwand hierfür ist recht hoch.

63 Prozent der Journalisten wünschen sich, dass PR-Profis ihnen Inhalte zusenden, die für sie und ihre Zielgruppe Relevanz besitzen.

CommTech erleichtert die Presseansprache

Die nächste Generation der Cision Communications Cloud, einer cloud-basierten Lösung für den gesamten PR-Workflow, bietet alle Tools, die Kommunikatoren für ihre Arbeit benötigen. Die Anwender können gezielt abfragen, welche Journalisten und Influencer in den definierten Zielmedien über ein bestimmtes Thema berichten. Per Klick kommt man in der Cision Communications Cloud auch auf ein Profil – des Mediums und auch des Journalisten. Es ist so leicht, zu validieren, ob der Journalist oder Influencer tatsächlich kürzlich ein ähnliches Thema berichtet hat. Gleichzeitig ist man über die aktuellen Beiträge des Journalisten informiert und damit auf ein Gespräch gut vorbereitet.

Doch gilt es auch, den eigenen Pitch gut vorzubereiten. Dabei hilft die Echtzeit-Suche in Millionen Beiträgen, medienübergreifend und in einem definierten Zeitraum. Man bekommt einen guten Über- und Einblick in das Thema, lernt noch mehr für Ihren Pitch und entdeckt vielleicht weitere relevante Medien oder Medienschaffende.

Für den Versand der sehr beliebten und gewünschten Pressemitteilungen sind kleine und gezielte Verteiler gefragt. Neben dem E-Mail-Versand gibt es viele weitere Möglichkeiten, mit Medienschaffenden in Kontakt zu treten – auch über Telefon oder Social Media. Wichtig ist dabei, jederzeit zu überblicken, mit wem man sich wann über welchen Inhalt und über welchen Kanal ausgetauscht hat. 

 
Vom Großen ins Kleine: betrachten Sie die Berichterstattung für bestimmte Zeitpunkte, um bspw. Gründe für Spitzen zu ermitteln.

Media Relations Management: Ein Cockpit für die Steuerung

Es geht darum, die „Media Relations Journey“ oder das Medienbeziehungs-Management übersichtlich und transparent zu gestalten. Gerade dann, wenn man im Team arbeitet, eventuell international, man viele Inhalte zu verschiedenen Themen behandelt und mit zahlreichen, diversen Medienschaffenden in Kontakt steht. Auch diese Funktion des Management-Assistenten muss CommTech heute übernehmen.

Ob Verteiler, Versand oder Management: Die Cision Communications Cloud bietet Lösungen für diese Anforderungen – All in one. Solch ein Single Point of Contact für alle Informationen und Tools erleichtert den Kommunikationsprofis die Arbeit, gerade auch in der internationalen Zusammenarbeit. „Es ist eine große Erleichterung, ein Tool zu haben, mit dem wir die Influencer aller Länder erreichen können. Die Auswertungen haben wir gemeinsam auf einem Dashboard im Blick“, sagt Loraine Stantzos, Vice President global Marketing Communications bei der HeiQ Materials AG.   

 
Ganz gleich, ob Sie Ihre eigene Berichterstattung auswerten oder die Berichterstattung zu bestimmten Themen: anhand übersichtlicher Dashboards und Visualisierungen behalten Sie Trends, Entwicklungen und Erfolge im Blick.

Erfolgsmessung der eigenen Kommunikation

Auch wenn die Medien zu den wichtigsten Empfängern von PR und Kommunikation gehören, so sind sie nicht die einzigen. Mit den sozialen Medien haben sich neue Kommunikations-Strukturen und Akteure etabliert, um die auch PR-Profis nicht umhinkommen: Sie machen digitale PR. In manchen Bereichen ist das Influencer Marketing inzwischen wichtiger geworden als die klassische Medienarbeit. Um dennoch die Wirkung und den Erfolg von Kommunikation über verschiedene Kanäle und Zielgruppen hinweg zu messen, sollte ein Tool übergreifend beobachten und evaluieren. Das können Lösungen, die Medienmonitoring und Social-Listening integrieren. 

Mit der neuen Communications Cloud von Cision beobachten Sie mehr als 100 Millionen Websites und erhalten Echtzeit-Einblicke, um Gespräche zu Marken, Produkten, Themen oder dem Wettbewerb verfolgen und messen zu können. Das beinhaltet klassische Medien ebenso wie Blogs, Foren und die sozialen Medien.  

Analyse-Dashboards und Reports können mit wenigen Klicks individuell zusammengestellt und auf einfache Weise angepasst werden. Quantitative Zahlen, wie die Zahl an Nennungen oder das potenzielle Gesamtpublikum, stehen ebenso zur Verfügung wie qualitative Auswertungen.

Durch die Verknüpfung mit Analyse-Tools, wie Google Analytics oder Adobe Analytics, können PR-Profis ihre Berichterstattung mit Website-Traffic, Zielgruppen-Engagement, Konversionen und Umsätze in direkte Verbindung setzen.

Überzeugen Sie sich selbst