Suche

Anzeige

Chrysler tankt auf und trifft mit einer neuen Promotion ins Schwarze

Die galoppierenden Benzinpreise verderben vielen Amerikanern in diesen Tagen die Freude am Autofahren. Chrysler macht aus der Not eine Marketingtugend: Eine neue, großangelegte Promotion soll Autofahrern die Scheu vor der Tanksäule nehmen.

Anzeige

Wer jetzt ein Chrysler-, Dodge- oder Jeep-Modell ersteht, erhält eine Benzinkarte, mit der er in den nächsten drei Jahren zu einem garantierten Fixpreis von 2.99 Dollar pro Gallone (umgerechnet etwa 0,53 Euro pro Liter) tanken kann. Angesichts der 3.99 Dollar (etwa 0,70 Euro pro Liter), die Kunden heute in manchen Teilen Amerikas für das gleiche Maß zahlen, wird verständlich, warum Chrysler mit dieser Initiative ins Schwarze trifft. Mehr darüber lesen Sie bei uns im Schwerdt-Blog …

Anzeige

Digital

E-Scooter-Markt: Kommt es zum Duell der US-Schwergewichte?

Die Konzentration im noch jungen E-Scooter-Markt beginnt. Durch die Übernahme des deutschen Konkurrenten Circ stärkt der US-Anbieter Bird seine Position in Europa. Es könnte auf einen Zweikampf zwischen den amerikanischen Rivalen Bird und Lime hinauslaufen - doch noch gibt es eine Reihe kleinerer Anbieter von Elektro-Tretrollern. mehr…



Newsticker

E-Scooter-Markt: Kommt es zum Duell der US-Schwergewichte?

Die Konzentration im noch jungen E-Scooter-Markt beginnt. Durch die Übernahme des deutschen Konkurrenten…

Konzentration im Sportgeschäft: Kleine Händler im Hintertreffen

Der Online-Shoppingboom ist schlecht für kleine Einzelhändler. Exemplarisch ablesbar ist das an den…

Die Zukunft der Branche, Teil 6: “Die Rückkehrerin”

Das Marketing verändert sich, teilweise rasant und tief greifend. Und der Nachwuchs? Die…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige