Suche

Anzeige

Chancen und Risiken für die Marke

Nachhaltigkeit galt lange als Modebegriff: Nur wenige Unternehmen und Marken sahen darin mehr als ein grünes Aushängeschild. Inzwischen steht fest: Nachhaltigkeit rentiert sich. Mehr noch. Wer nicht nachhaltig plant und wirtschaftet, zahlt drauf. Die Zeitschrift absatzwirtschaft zeigt in ihrer aktuellen Ausgabe nicht nur die Chancen nachhaltigen Wirtschaftens sondern auch die Risiken in einer vernetzten Welt auf.

Anzeige

Wie viel Nachhaltigkeit brauchen Unternehmen heute, wo liegen die Grenzen? „Wer diese Frage falsch beantwortet, überlebt dank Internet, Youtube oder Twitter maximal einen Nachmittag“, meint Christian-André Weinberger, Corporate Senior Vice President und Global Chief Marketing Officer bei Henkel, über Nachhaltigkeit als Innovationstreiber.

„Denn in Zeiten der internationalen Vernetzung geraten sie schnell ins Kreuzfeuer.“ Der kommunikative Gau ist unvermeidlich, wenn ein Unternehmen des Greenwashing verdächtigt wird. Die Glaubwürdigkeit leidet im wahrsten Sinne nachhaltig. In die Bredouille können nachhaltig wirtschaftende Unternehmen aber auch durch ihre Lieferanten geraten, wenn die in Verdacht geraten, gegen Nachhaltigkeits-Regeln verstoßen.

Das und mehr gibt es in der neuen Ausgabe der absatzwirtschaft.

Anzeige

Kommunikation

Bruno Kollhorst

TK-Marketer Kollhorst: “Wir haben keine Kernzielgruppe”

Die Techniker Krankenkasse (TK) lässt ihre Azubis auf Snapchat agieren, entwickelt Alexa Skills und setzt auf E-Sports-Sponsoring. Im Interview spricht Bruno Kollhorst, Leiter Werbung und HR-Marketing, über innovatives Marketing im digitalen Wandel. mehr…



Newsticker

Markenarbeit beim BVB: mit Fan-Zentrierung zu B2B-Erlösen

Borussia Dortmund lebt als einer der mitgliederstärksten Fußballclubs der Welt von seinen Fans…

Wirtschaftsforscher für Rücksendegebühr im Onlinehandel

Internet-Käufer schicken jede sechste Bestellung zurück - in der Regel portofrei. Das ist…

Experte rechnet mit zusätzlichen Rabatten auf Elektroautos

Neuwagenkäufer können sich nach Einschätzung des Branchen-Experten Ferdinand Dudenhöffer auf zusätzliche Rabatte bei…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige