Suche

Anzeige

Apotheke Doc Morris startet mit zwei Eigenmarken

Europas größte Versandapotheke Doc Morris verkauft in diesen Tagen die ersten zwei Produkte einer neuen Doc Morris-Eigenmarke. Die beiden Angebote im grün-weißen Firmendesign gehören zum klassischen Apothekensortiment: ein rezeptfreies Schmerzmittel mit dem Wirkstoff Ibuprofen und ein Blutdruckmessgerät für den Oberarm.

Anzeige

“Eine Eigenmarke war für uns eine logische Weiterentwicklung unseres Konzepts”, erklärt DocMorris-Vorstand Olaf Heinrich die neue Strategie des niederländischen Unternehmens. Für das nächste Jahr plant die Doc Morris-Gruppe, eine Tochter des Arzneimittelhandels Celesio, weitere Eigenmarken für Versand und stationären Handel vor Ort.

Neben rezeptfreien Arzneimitteln und medizinischen Hilfsmitteln sollen dazu zum Beispiel auch Kosmetikprodukte und Verbandmittel zählen. “Wir wollen unseren Kunden echte Mehrwerte bieten, deshalb wird Innovation bei uns groß geschrieben,” positioniert sich das Unternehmen.

Die Apotheke Doc Morris gilt als bekannteste Apothekenmarke in Deutschland und zugleich als Europas größte Versandapotheke mit einem Umsatz von über 200 Millionen Euro (2007). 2006 eröffnete das Unternehmen eine Niederlassung in seinem Hauptmarkt Deutschland am Standort Saarbrücken, seit 2007 kooperiert es bundesweit mit Vor-Ort-Apotheken.

www.docmorris.de

Anzeige

Kommunikation

“Marke post Corona” – Serie über die Learnings aus der Krise

In unserer Serie "Marke post Corona: Learnings aus der Krise" berichten Marketingverantwortliche über ihre Erfahrungen und Lehren aus der Corona-Zeit. Hier finden Sie alle acht Beiträge der Reihe im Überblick. mehr…



Newsticker

Top-Talente im Marketing: André Paetzel von Kienbaum

Die absatzwirtschaft hat 20 Top-Talente im Marketing entdeckt, die zu führenden Köpfen dieser…

Paketboom und Retouren: Onlinehandel während Corona

Während sich in vielen Geschäften die unverkaufte Ware stapelt, kommen Onlinehändler in der…

HR-Marketing bei Zurich – ein Lehrstück für mehr Diversität

Zurich war das erste Unternehmen in Großbritannien, das alle offenen Stellen mit flexiblen…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige