Suche

Anzeige

Angemessen mit sozialen Netzwerken interagieren

Das SAS Forum Deutschland ist stets eine gute Plattform, um neue Trends und interessante Projekte aufzuspüren. Auf der größten europäischen Business-Intelligence-Konferenz war die Analyse von Social Media dieses Jahr ein wichtiges Schwerpunktthema. Vor allem im Kundenbeziehungsmanagement von Unternehmen mit starkem B-to-C-Fokus spielen Facebook, Twitter und Co. inzwischen eine wichtige Rolle. Die Möglichkeit zur Analyse des umfangreichen Kundenfeedbacks ist in Unternehmen aber noch wenig verbreitet.

Anzeige

von Karsten Winkler

Diese Quelle wertvoller Informationen können und sollten Unternehmen angemessen nutzen. Das einfache Zählen von vermeintlich positiven und negativen Wörtern generiert dabei eher Zweifel als Antworten. Die Beschäftigung vieler Praktikanten zur Textanalyse skaliert wiederum schlecht und liefert zudem meist widersprüchliche Ergebnisse. Ein Ausweg aus diesem Dilemma ist die automatisierte Auswertung von Unmengen unstrukturierter Inhalte mit fortgeschrittenen Text-Analytics-Verfahren.

SAS hat daher eine Lösung entwickelt, die genau diese Aufgabe übernimmt: SAS Social Media Analytics kategorisieren die Inhalte des Web 2.0 mit erprobten Text-Analytics-Verfahren. Die kundenspezifische Verschlagwortung von Inhalten, eine flexible Konzeptextraktion und Stimmungsanalyse auch für Produktfeatures veredeln Inhalte automatisiert, konsistent und vor allem qualitätsgesichert. Entscheider können so auch ohne analytisches Know-how erkennen, wie ihr Unternehmen, ihre Produkte und Lösungen bei den Zielgruppen ankommen, wo es Probleme gibt, und wo Verbesserungsbedarf besteht.

Dies ist aber nur ein erster Schritt. Marketing- und Kommunikationsverantwortliche erkennen Trends in der öffentlichen Meinung, auf die sie dann in einem zweiten Schritt, der Kampagnenplanung, reagieren müssen. So lassen sich mit den Ergebnissen der Social-Media-Analyse die Erkenntnisse gewinnen, mit denen Marketingkampagnen optimiert und besser gesteuert werden können.

www.sas.com

Über den Autor:
Dr. Karsten Winkler ist Business Expert im Competence Center Customer Intelligence bei SAS Deutschland.

Anzeige

Marketing IT

Payback wird 20 und will mit der App noch mehr Branchen erobern

Rabattprogramme nutzen die menschliche Neigung zur Schnäppchenjagd mit großem Erfolg aus - Kundendaten gegen Preisnachlass. Das erfolgreichste deutsche Loyalty-Programm ist Payback mit seinen 31 Millionen Kunden. Die Payback-App zählt neben Amazon und Ebay zu den beliebtesten Shopping-Apps. mehr…


 

Newsticker

KPIs, Bauchgefühl und das Geheimnis der Marke Ankerkraut

Anne und Stefan Lemcke, Gründer von Ankerkraut, haben in acht Jahren ihr kleines…

So wollen Datenschützer Cookie-Banner überflüssig machen

Seit dem Inkrafttreten der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sind umfangreiche und teils schwer lesbare Cookie-Hinweise…

Das Ende einer Ära: Liz Mohn tritt bei Bertelsmann kürzer

Von Stars bis zur Bundeskanzlerin: Die Unternehmerin Liz Mohn bringt regelmäßig Glanz und…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige