Suche

Werbeanzeige

Volle Mundpropaganda-Kontrolle: Territory übernimmt trnd komplett

Territory-CEO Soheil Dastyari

Bislang hielt die Gruner+Jahr-Tochter Territory 75 Prozent an dem Münchner Word-of-Mouth-Spezialisten trnd. Nun stocken die Hamburger ihren Anteil auf 100 Prozent auf. Verkäufer sind das Gründer- und Managementteam. Trnd ist auf sogenanntes "Mitmachmarketing" spezialisiert.

Werbeanzeige

Das bedeutet, dass die Münchner vor allem Konsumgüterherstellern dabei helfen, ihre Kunden zu aktiven Mitwirkenden im Marketing zu machen. So sollen die Marken-Fans über die Produkte reden, Neuheiten testen oder bei deren Entwicklung helfen. Zu den Kunden zählen Procter & Gamble, Unilever, Henkel, Philips, Samsung, L’Oréal, Beiersdorf und Wrigley.

trnd zu 100 Prozent bei Territory

„Unser Anspruch ist es, in allen Bereichen der Content Communication der umfassendste und beste Anbieter zu sein. Mit der vollständigen Übernahme von trnd verstärken wir weiter unser digitales Profil und können alle inhaltsgetriebenen Leistungen aus einer Hand anbieten“, so Soheil Dastyari, CEO von Territory. „Wir freuen uns, nach der Akquirierung von Employour und den Webguerillas nun auch trnd zu 100 Prozent bei Territory an Bord zu haben.“

Kommunikation

Konjunkturmotor brummt: Deutsche Verbraucher sind weiter in Konsumstimmung – trotz weltwirtschaftlicher Risiken

Die deutschen Verbraucher bleiben auch im Mai dieses Jahres in Hochstimmung und damit eine verlässliche Stütze der Konjunktur in Deutschland. Dies zeigen die gestiegene Konjunktur- und Einkommenserwartung. Die Anschaffungsneigung war dagegen auf weiterhin hohem Niveau leicht rückläufig. In seiner Prognose für Juni sieht GfK das Konsumklima bei 10,4 Punkten und damit 0,2 Zähler höher als im Mai. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

„Die Gender-Diskussion ist noch lange nicht beendet“

Das Thema Gender-Marketing wird derzeit kontrovers diskutiert. Nicht umsonst macht der Marketingclub Hamburg,…

Werber Gerald Hensel: „Marken müssen ein politisches Selbstverständnis entwickeln“

Wie politisch müssen Marken sein? Mit #KeinGeldfürRechts führte der Werber und Politologe Gerald…

Recht auf Eigenreparatur: Technologieriesen wehren sich gegen Einführung des „Fair Repair Act“

Nutzer wollen selbst entscheiden bei wem sie ihre Smartphones reparieren lassen. Nicht nur…

Werbeanzeige

Werbeanzeige