Suche

Werbeanzeige

Werbeanzeige

Themenseite: Alibaba

  • Google, Alibaba und Tencent sind schon dabei: Axel Springer investiert in AR-Startup Magic Leap

    Axel Springer kauft sich Expertise in Sachen Augmented Reality ein und beteiligt sich an Magic Leap. Das US-Startup hat mit seinem Produkt Magic Leap One eine eigene Brille auf den Markt gebracht, die eine "Mixed Reality" erzeugen soll. In das Unternehmen sind auch Google oder Alibaba investiert – mit angeblich fast zwei Milliarden Dollar. Die Höhe seines Investments kommuniziert Axel Springer nicht.

  • Top-Studie: Deutscher App-Markt knackt 1,5-Milliarden-Marke

    Marktforschung und Wirtschaft veröffentlichen täglich neue Studien, die für Unternehmen und Marketer wichtig sein können. absatzwirtschaft liefert eine Zusammenschau der wichtigsten Ergebnisse der vergangenen Woche.

  • China first: Die Stars Tencent und Alibaba stehlen Amazon und Facebook die Show

    2017 war ein absolut bemerkenswertes Jahr für die Digitalwirtschaft. Allerdings wurden die fünf großen US-Stars in der Performance von zwei Vorzeigekonzernen aus China in den Schatten gestellt. Ein Blick auf die erfolgreichsten Aktien hochkapitalisierter Internet-Unternehmen 2017.

  • Alibaba mit großen Schritten überholt: Deshalb ist das Unternehmen Tencent Chinas größter Online-Gigant

    Das chinesische Unternehmen Tencent hat seinen Gewinn im ersten Quartal deutlich steigern können und verzeichnete ein starkes Wachstum bei den Werbeeinnahmen. Doch wer steckt hinter Tencent und warum ist es stärker als Jack Mas Marke Alibaba?

  • „Roboter-CEOs in 30 Jahren“: Alibaba-Gründer Jack Ma warnt vor künstlicher Intelligenz

    Alibaba-Gründer Jack Ma hat beim China Entrepreneur Club eine düstere Zukunftsprognose formuliert: Im Zuge der großen technologischen und gesellschaftlichen Umwälzungen werde sich die Weltgemeinschaft in den nächsten Jahrzehnten in einer problematischeren Lage als heute befinden, prognostiziert der Aufsichtsratschef des chinesischen E-Commerce-Giganten. Vor allem die künstliche Intelligenz stellt die moderne Arbeitswelt vor große Herausforderungen, erwartet der 52-Jährige.

  • Reinvent or Die! Warum das kontinuierliche Neuerfinden für Marken heute überlebenswichtig ist

    Marken und Unternehmen müssen sich weiterentwickeln, um langfristig erfolgreich zu sein. Dafür ist es nötig, den eigenen Status Quo herauszufordern und sich neu zu erfinden. Denn wer sich nicht verändert, stirbt. Reinvention muss daher Bestandteil einer jeden Unternehmensstrategie sein, sagt Karl Krainer, CEO der Marken- und Innovationsberatung Gedankenfabrik. Anhand von Beispielen zeigt er Best Practices auf und erläutert die Erfolgsfaktoren der Reinvention.

  • Wie Alibaba Shopping zum Virtual Reality-Erlebnis macht

    In der virtuellen Realität gibt es schon einiges. Nun launcht Alibaba einen virtuellen Shop und will so seinen Kunden ein ganz neues Shopping-Erlebnisse ermöglichen

  • Nach Alibaba-Einstieg: Groupon legt an der Börse kräftig zu

    Bemerkenswerter Kursausschlag bei Groupon: Um 41 Prozent zog die Aktie des angeschlagenen Schnäppchenportals im Handelsverlauf am Mittwoch an. Der Auslöser: Ein Einstieg des chinesischen E-Commerce-Riesen Alibaba. Bemerkenswerterweise liegt der bereits länger zurück und wurde erst jetzt in der Pflichtmeldung bei der Börsenaufsicht SEC bekannt – Alibaba kaufte sich in Groupon bereits im vierten Quartal ein

  • Tmall Box Office: Alibaba plant chinesisches Netflix

    Chinas E-Commerce-Riese Alibaba plant einen eigenen Video-Streaming-Dienst. Der Konzern will damit Netflix im fernen Osten zuvor kommen."Unser Ziel ist es, so erfolgreich wie HBO und Netflix in den USA zu werden", verkündete Patrick Liu, Chef der Alibaba Digital Media Group gegenüber Reuters.

  • Internationalisierungsstrategie: FC Bayern eröffnet Online-Fanshop in China

    Ausbau der Marke: Der FC Bayern München eröffnet gemeinsam mit Tmall Global, der B2C-Online-Plattform der Alibaba Group für ausländische Unternehmen in China, und DHL eCommerce einen offiziellen FC Bayern München Online-Fanshop für Kunden in China

12

Kommunikation

„Emoticons haben in beruflichen E-Mails nichts zu suchen“. Oder doch? :)

:-), :-( oder ;-): Private Nachrichten an Freunde und Bekannte sind voll mit Emoticons. Doch inwiefern werden diese im beruflichen Umfeld eingesetzt? Wirken sich Emoticons auf das Verständnis der unterschiedlichen Ebenen von E-Mails aus? mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Es läuft bei Adidas: Nun gibt es auch einen magentafarbenen Sneaker von der Deutschen Telekom

Und da steht schon das nächste Unternehmen in den Startlöchern. Nach der BVG…

Edeka und der Nestlé-Boykott: „Am Ende des Tages bestimmt der Verbraucher, ob er den Supermarkt wechselt“

Bübchen, Vitel, Wagner-Pizza, Maggi, Thomy oder Nescafé: All diese Marken sind bald nicht…

Aldi Nord und Süd: „In der Vergangenheit haben sie sich den ‚Luxus‘ geleistet, alle Abteilungen doppelt zu haben“

Aldi Nord und Aldi Süd arbeiten darauf hin, mehr Gemeinsamkeiten als Barrieren zu…

Werbeanzeige