Suche

Werbeanzeige

Happy Birthday Youtube: Zehn Videos aus zehn Jahren

Gemeinsam mit Jawed Karim (nicht im Bild) gründeten Chad Hurley (l.) und Steve Chen das Videoportal Youtube vor zehn Jahren.

Das Videonetzwerk Youtube hat Geburtstag. Zum zehnjährigen Jubiläum hat die Absatzwirtschaft zehn erfolgreiche, skurrile und witzige Youtube-Clips zusammengestellt, die Sie kennen sollten.

Werbeanzeige

Youtube ist derzeit das bekannteste Geburtstagskind im Netz. Das Videoportal wurde vor zehn Jahren gegründet und dient seitdem als Plattform für Heimkünstler, Musiker, Werbefilme, für Web-Tutorials jeglicher Art, für Kinotrailer, als Nachrichtenkanal, TV-Ersatz und Einnahmequelle. Anlässlich des runden Jubiläums haben bereits verschiedenste Redaktionen ihre Youtube-Lieblinge, die erfolgreichsten Musikclips oder auch Werbevideos zusammengetragen. Auch die Absatzwirtschaft will ihren Beitrag leisten und hat zehn Videos zusammengestellt, die entweder besonders erfolgreich, skurril oder witzig sind. Viel Spaß beim anschauen!

1. Kleine Geschichte einer großen Idee

Statt hier mit Zahlen, Daten und Historie zu glänzen, empfiehlt die Redaktion das folgende Video, das die Geschichte der Videoplattform anschaulich und humorvoll visualisiert.

 

2. Wie alles begann: „Me at the zoo“

Das erste Video, das jemals auf Youtube geladen wurde, besteht aus 18 Sekunden purer Banalität, stammt von einem der drei Gründer, Jawed Karim, und heißt „Me at the Zoo“.

 

3. Obama singt „Shake it off“ von Tylor Swift

Die Musik hat der US-amerikanische President im Blut – wie ein intelligenter Zusammenschnitt aus seinen Reden beweist.

 

4. Psy – Gangnam Style

Mit seinem Lied „Gangnam Style“ landete der koreanische Musiker Psy einen absoluten Youtube-Hit. Bis heute zählt das Video mehr als 2,2 Milliarden Klicks und ist damit das meist gesehene Musikvideo auf dem Portal.

 

5. Überraschte Baby-Katze

Youtube ist auch das Katzenvideo-Portal und damit Sinnbild für eine neue Gesellschaft der audiovisuellen Prokrastination. In einem der berühmtesten Katzenvideos ist ein kleines Babykitten zuckersüß überrascht. Auch recht witzig ist die Parodie mit einem Baby-Hai.

 

6. „Charlie bit my finger – again!“

Mehr als 800 Millionen Mal haben sich Menschen auf der ganzen Welt angeschaut, wie Baby Charlie seinen großen Bruder in den Finger beißt.

 

7. Die Klaviertreppe

Auf Youtube zu werben, kann virale Hits und höhere Absatzerlöse hervorbringen. Mit einer ausgefallenen Idee begeisterte der schwedische Zweig von Volkswagen beispielsweise im Oktober 2009 die Netzwelt. Ziel war, Menschen in einer Ubahn-Unterführung zum Treppenlaufen zu bewegen. „Die Klaviertreppe“ erzielt mehr als 21 Millionen Klicks und gilt als eine der bislang erfolgreichsten viralen Werbe-Initiativen einer Automarke.

 

8. Edeka-Spot „Supergeil“

Mit einem Video namens „Supergeil“ sorgt die Supermarktkette Edeka 2014 für Aufsehen. Der Film, der sogar eigenen Wikipedia-Eintrag hat, wurde bis jetzt über 13 Millionen Mal angesehen. Auf Youtube existieren zudem mittlerweile zahlreiche Parodien. Und Edeka hat den Berliner Künstler Friedrich Lichtenstein bereits erneut in Szene gesetzt: Für einen Rasierer.

 

9. Verkappte Werbung: „First Kiss“

Anfang 2014 lud die Filmemacherin Tatia Pilieva den Clip „First Kiss“ hoch, in dem sich Fremde vor laufender Kamera küssen sollen. In den ersten 48 Stunden wird es auf Youtube mehr als 24 Millionen Mal angeklickt. Das als künstlerisch wahrgenommene Projekt entpuppt sich alsbald als ein Werbespot der Frauenbekleidungsfirma Wren aus Los Angeles. Und damit als viraler Marketing-Coup, über den sich allerdings viele Nutzer empören.

 

10. Justin Bieber feat. Ludacris – Baby

Die ersten Videos von Kinderstar Justin Bieber veröffentlichte dessen Vater auf Youtube. Justin singt dabei Coverversionen auf dem heimischen Sofa und wurde auf diese Weise entdeckt. Das 2010 veröffentlichte, professionelle  Musikvideo „Baby“ zählt heute zu den erfolgreichsten Youtubeclips der letzten zehn Jahre – mit mehr als 1,1 Milliarden Klicks direkt hinter „Gangnam Style“.

Digital

Debatte um Digital-Dominanz: Sollten Amazon, Google und Facebook aufgespalten werden?

Es ist ohne jede Frage die Dekade der digitalen Champions: Die Internet-Platzhirsche Google, Amazon und Facebook beherrschen zusammen mit den beiden Tech-Pionieren Apple und Microsoft die Börsen- und Wirtschaftswelt seit Jahren. Doch die Machtkonzentration führt inzwischen zu Problemen für Wirtschaft und Gesellschaft. Marketing-Professor Scott Galloway eröffnet daher die Debatte über eine Aufspaltung der De-facto-Monopolisten.  mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Editorial zur Jubiläumsausgabe der absatzwirtschaft 03/2018: Halten Sie durch!

Sich nicht ablenken zu lassen und eine Sache erfolgreich zu Ende zu führen,…

Von Philips über die FDP bis hin zur Elbphilharmonie: Das sind die Finalisten des Marken-Award 2018

Die Jury des Marken-Awards 2018 kam zusammen, um die Bewerber zu begutachten und…

Schwedens flinker Sprung zum bargeldlosen Land: Die Kronen verschwinden zu schnell

Es scheint so als wäre es das fortschrittlichste Land der Welt: Schweden besitzt…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige