Werbeanzeige

„Es wird höchste Zeit“: Auch Rewe führt jetzt NFC-Zahlung ein

Auch bei Rewe kann man nun mit dem Smartphone bezahlen

Wenn man Experten glauben will, ist das Smartphone die Geldbörse der Zukunft. Jetzt setzt auch Deutschlands größter Lebensmitteleinzelhändler Rewe auf kontaktloses Bezahlen mit dem Smartphone: Seit vergangener Woche können Kunden in bundesweit rund 3.000 Filialen ihr Smartphone zum Bezahlen an der Ladenkasse nutzen

Werbeanzeige

Nun reiht sich auch Rewe hinter zahlreichen Händlern ein, die bereits die NFC-Technik in ihre Kassensysteme implementiert haben. Cashcloud CEO Prof. Moritz Hunzinger dazu: „Rewe ist spät dran – aber nicht zu spät. Damit bekommt das mobile Bezahlen einen weiteren bedeutenden Schub.“ Nach Aldi, Lidl, Kaufland und Douglas hat sich nun ein weiterer Einzelhandelsriese für Mobile Payment entschieden. „Es wird höchste Zeit“, so Hunzinger, „dass jetzt auch der Rest des Einzelhandels begreift, wohin die Reise geht.“ Nach Aldi, Lidl, Kaufland und Douglas hat sich nun ein weiterer Einzelhandelsriese für Mobile Payment entschieden.

Bargeldloses und kontaktloses Bezahlen

Rewe holt sich beim Mobile Payment Unterstützung von Cashcloud. Die Applikation ist in Deutschland, Frankreich, Spanien und den Niederlanden verfügbar und zählt mittlerweile rund 185.000 registrierte Nutzer. Die Kooperation mit MasterCard rundet das Angebot mit einer Prepaid MasterCard sowie einem NFC-Sticker ab. Bargeldloses und kontaktloses Bezahlen sowie der Geldtransfer zwischen Freunden sind damit möglich.

Hunzinger weiter: „Noch vor zwei, drei Jahren war das Bezahlen mit dem Handy für viele Händler hierzulande eine technische Spielerei. Nun haben die meisten erkannt: Das ist die Zukunft! Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis deutschlandweit überall mit Mobile Payment-Lösungen wie Cashcloud bezahlt werden kann.“

Kommunikation

Sichtbarkeit mit Weitsicht: Viewability und ihre Folgen

Der Ruf nach Standards hinsichtlich Viewability ist nach wie vor laut zu vernehmen. Denn selbst mit den Richtlinien, die der BVDW vergangenes Jahr herausgab, ist vertrauenswürdige Messung nicht notwendigerweise gegeben. Wem soll man also glauben, wenn Messwerte für die gleiche Anzeige je nach Messmethode bis zu 80 Prozentpunkte schwanken können? mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Sichtbarkeit mit Weitsicht: Viewability und ihre Folgen

Der Ruf nach Standards hinsichtlich Viewability ist nach wie vor laut zu vernehmen.…

Ein Spot, ein Ohrwurm: Versandhändler Otto setzt auf Schlagerstar und Katzenlady und landet Viral-Hit

Ottos neue Social-Media-Kampagne löste einen Hype um "Schlagersänger" Ricardo aus. Auch die anderen…

Consumer Index: Kleine Freuden zu Weihnachten hoch im Kurs

Am häufigsten werden zu Weinachten nach wie vor Bücher verschenkt; fast jeder zweite…

Werbeanzeige

Werbeanzeige