Werbeanzeige

Auf Jobsuche? Diese Kenntnisse waren 2015 gefragt

Brauchen Sie einen neuen Job? Es gibt Kenntnisse, die dabei helfen könnten

In keinem anderen Monat suchen so viele Menschen einen neuen Job. Viele fragen sich dabei, welche Fähigkeiten eine Rolle spielen. Um das herauszufinden, hat LinkedIn in 2015 alle auf der Plattform laufenden Rekrutierungs- und Einstellungsprozesse genauer unter die Lupe genommen

Werbeanzeige

LinkedIn hat die am meisten nachgefragten Kenntnisse zusammengestellt. Diese Analyse ist Teil von LinkedIns Vision des Economic Graphs, mit dem LinkedIn eine globale Weltkarte der angebotenen Stellen sowie der Nachfrage erstellen möchte, um Arbeitssuchenden und auch Unternehmen Orientierung zu bieten und den weltweiten Wohlstand zu erhöhen.

Hier die Liste der Top 25-Fähigkeiten auf LinkedIn in Deutschland:

Rang    Kenntnis
1         Cloud und Distributed Computing
2         Elektrotechnik
3         SEO/SEM Marketing
4         Statistische Analyse und Data Mining
5         Software Qualitätssicherung und Anwendertests
6         Entwicklung im Bereich mobile Geräte
7         Database Management und Software
8         Channel Marketing
9         Data Engineering und Data Warehousing
10       Logistik im Einzelhandel
11       Gesellschaftsrecht und Unternehmensführung
12       Software Revision/Steuerungssystem
13       Web-Architektur und -Entwicklung
14       Personal-Vergütungssysteme
15       Design von Automobil- sowie -Ersatzteilentwicklung
16       User Interface Design
17       Software-Modellierung und Prozess-Design
18       Java-Entwicklung
19       Personalbeschaffung
20       Perl/Python/Ruby
21       Social Media Marketing
22       Shell Scripting
23       Datenaufbereitung
24       Mac, Linux und Unix Systeme
25       Business Intelligence

Auffällig sind die vielen technischen Fähigkeiten, die in Deutschland, aber auch global stark nachgefragt wurden und mit Sicherheit noch länger gesucht sein werden. Im Vergleich zu den anderen Ländern sticht in Deutschland der Bedarf im Bereich Automobildesign und -fertigung hervor. Zudem werden hierzulande Fähigkeiten in der Personalbeschaffung stärker nachgefragt als im internationalen Vergleich.

Kommunikation

Brexit: Onlinehändler sollten kurzfristig Verträge überprüfen

Der Schock über das Brexit-Votum ist auch unter den Onlinehändlern groß. Für den deutschen Onlinehandel sind die gesamten Folgen noch nicht abzusehen. Der Bundesverband Onlinehandel e.V. (BVOH) empfiehlt allen Händlern als Sofortmaßnahme, umgehend die Preise und Kosten in Verträgen anhand der Wechselkurse zu prüfen und anzupassen mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Brexit: Onlinehändler sollten kurzfristig Verträge überprüfen

Der Schock über das Brexit-Votum ist auch unter den Onlinehändlern groß. Für den…

42,4 Milliarden Euro Umsatz: Drei erfolgreiche Mütter, drei erfolgreiche Ebay-Shops

Selbständige Mütter mit minderjährigen Kindern leisten einen wesentlichen, oftmals unterschätzten Beitrag zur deutschen…

Massive Manipulationsvorwürfe gegen Petition: Zweites Brexit-Referendum gefordert

Tage nach Ausgang des Brexit-Referendums ist in Großbritannien die Debatte ausgebrochen, ob das…

Werbeanzeige

Werbeanzeige