Suche

Anzeige

Übernimmt Snapchat für 100 Millionen Dollar die Such-App Vurb?

Kauft Snapchat die Such-App Vurb, kann das für Snapchat eine gute Investition sein

Übereinstimmenden Berichten von "the Information" und "Techcrunch" zufolge, stehe Snapchat kurz vor der Übernahme von Vurb. Vurb ist eine Such-App und könnte den Usern von Snapchat beim Aufstöbern interessanter Snapchatter oder bei interessanten Artikeln in der "Discover-Funktion" helfen.

Anzeige

Snapchat will seinen Nutzern die Suche erleichtern. Nach bisher noch nicht bestätigten Meldungen, kauft Snapchat die App Vurb. Die Rede ist von einem Übernahmepreis von 110 Millionen US-Dollar. Dazu kommen weitere Zahlungen in zweistelliger Millionenhöhe, um Vurb-Gründer Bobby Lo an Bord zu behalten. Für den Instant-Messaging-Dienst ist gerade die Search- und Share-Technologie von Vurb interessant. Denn so lassen sich externe Inhalte in die Snapchat-Gespräche integrieren, und die Nutzung weiter personalisieren.

Mehr In-App-Werbeformate für Snapchat?

Vurb ist die einzige Such-App, die persönliche Anregungen und Ergebnisse liefert und einem immer passende Trendthemen ausspielt, die einen persönlich interessieren. So könnte es Snapchat gelingen, kostbare Werbedeals, die bisher an Facebook, Google und Co. gehen, zu ergattern.

Kommunikation

EU-Verbraucherschutz: Airbnb lenkt ein und beseitigt gesetzeswidrige Konditionen

Der US-Zimmervermittler Airbnb hat nach Angaben der EU-Kommission im Streit um unzulässige Geschäftsbedingungen eingelenkt. Das Unternehmen habe sich bereit erklärt, seine Geschäftsbedingungen entsprechend zu ändern und die Preisdarstellung zu verbessern. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

GroupM kritisiert Facebook: “Keine für die echte Welt geeigneten Messeinheiten”

Das umsatzstärkste Werbemedienunternehmen der Welt, GroupM, hat scharfe Kritik an Facebook geübt. Gegenüber…

Milliarden-Deal von Adobe: US-Softwarehersteller übernimmt Marketing-Spezialist Marketo

Der Marketing-Spezialist Marketo gehört bald zu Adobe. Der US-Softwarehersteller sichert sich das Unternehmen…

Sexismus und Diskriminierung: Werberat verteilt öffentliche Rügen wegen „herabwürdigender“ Werbung

Sieben Unternehmen hat es getroffen. Der Deutsche Werberat hat öffentliche Rügen gegen deren…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige