Suche

Anzeige

Start des Autosalons in Genf: Neuformierung des europäischen Marktes und ein Auto namens Sedric

Das ist Sedric

An diesem Dienstag beginnt die größte europäische Automesse mit dem ersten Pressetag. Bis zum 19. März stellen über 60 Aussteller knapp 150 Welt- und Europapremieren vor - darunter auch VWs Neuer: Sedric.

Anzeige

Großes Thema unter den 700 000 erwarteten Besuchern: die Neuformierung des europäischen Marktes, der neue Komfort im Innenraum und die neuesten Modelle. Darunter der neue Opel Insignia, BMW mit einer Kombi-Variante der neuen 5er-Reihe, Ford mit dem Kleinwagen-Bestseller Fiesta und Hyundai zeigt den Golf-Gegner i30.

Gerade der Komfort im Innenraum wird in den nächsten Jahren an Bedeutung gewinnen. Mit Unterhaltungstechnologie und Fahrerassistenzsystemen wird alles neu gestaltet.  Und der Hype des Jahres? Robo-Taxen.

VW arbeitet an einem elektrischen Shuttle

Volkswagen haut nach den Skandaljahren wieder einen raus und zeigt den neuen „Sedric“. Der kann auf Knopfdruck gerufen werden und scheint die Zukunft von VW einzuläuten. Die Karosserie ist eine Art weißer Würfel, ohne sichtbare Räder. „Sedric“ steht für „self driving car“, ist komplett elektrisch unterwegs und wird induktiv (ohne Kabel) geladen. Mehr technische Daten gibt VW noch nicht heraus. Was aber auffällt: Im Innenraum erinnert nichts mehr an ein Auto. Dort findet man vier gegenläufig montierte Sitze, die zum Plauschen einladen.

Kommunikation

Einkaufspsychologie: Wie verlasse ich das Möbelhaus ohne Kerzen?

Man will das eine, kommt aber mit einigen Produkten zusätzlich aus dem Kaufhaus - wer kennt das nicht? Mit klarem Kopf durch die Wohlfühlwelt mancher Möbelhäuser zu kommen, ist gar nicht so einfach. Denn diese arbeiten mit Verführungstricks. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Internationaler Schmuckmarkt: Wie Asien unseren Geschmack bestimmt

Der Schwerpunkt der Märkte für jegliche Luxusartikel liegt in Fernost. Insbesondere der Schmuckmarkt…

Start-up-Landkarte: Berlin bleibt die Hauptstadt der künstlichen Intelligenz

1,2 Milliarden Euro wurden in Deutschland seit 2009 in deutsche Start-ups investiert, die…

Outdoormarke vs. Wall Street: Patagonia lehnt Kunden der Finanzwelt ab

Die sogenannte „Power Vest” ist zur Uniform der Finanzbranche geworden. Doch einer der…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige