Suche

Werbeanzeige

Pepsi macht Coca Cola Konkurrenz und ernennt Fans zu Designern

Pepsi will den deutschen Markt überrollen. Dazu beitragen soll Markenbotschafter MC Fitti und eine neue Social Media Kampagne © Pepsi 2015

Pepsi überlässt seinen Fans die kreative Verantwortung für seine Markenikone. Ein Markenbotschafter wurde auch engagiert: Feel-Good-Rapper MC Fitti fordert deutsche Konsumenten heraus, ein neues Dosendesign für die berühmte Pepsi Dose zu entwerfen. Die bisher größte Social-Media-Kampagne in Deutschland soll dem Rivalen Coca-Cola ein paar Konsumenten abnehmen.

Werbeanzeige

Jeder Riese braucht einen Gegenspieler. Bei Coca Cola ist das Pepsi – oder anders herum. Pepsi will nun den europäischen Markt ein wenig aufmischen. Schließlich ist dieser Markt komplett in Coca-Cola-Hand.

Als Teil der #PepsiChallenge 2015 ruft Pepsi-Botschafter MC Fitti auf, das weltweit bekannte Dosendesign mit Kreativität und individuellen Ideen neu zu gestalten. MC Fitti wird nicht nur zur Challenge-Teilnahme aufrufen, sondern dabei auch selbst in Aktion treten: Um Konsumenten bestmöglich zu motivieren, wird er seiner Kreativität freien Lauf lassen und eine eigene Dose entwerfen. So liefert er eine tolle Inspiration und zeigt zugleich, wie frei man beim Entwerfen des Dosendesigns vorgehen kann.

Das beste eingereichte Design wird gemeinsam mit der von MC Fitti entworfenen Pepsi-Dose ab August 2015 als limitierte Auflage im deutschen Handel verfügbar sein.

Über die Pepsi Challenge 2015

Nun soll die weltweite Pepsi Challenge auch in Europa fruchten. Jede globale Challenge wird von einem Pepsi Botschafter angeführt, der dafür bekannt ist, Grenzen zu überschreiten. Dabei sind: Der achtfache Grammy-Gewinner Usher, die größte Tennisspielerin aller Zeiten Serena Williams, der aufstrebende Fußballstar James Rodríguez. So wie Usain Bolt, „der schnellste Mann der Welt“, der berühmte Fashion Designer Nicola Formichetti und das Social Media-Phänomen Jerome Jarre. Einem Gewinner winkt hierbei auch noch ein einzigartiger globaler Preis: Eine Reise in das PepsiCo Design & Innovation Center in New York City – verbunden mit der Einladung, mit dem führenden Design-Team von PepsiCo zusammenzuarbeiten.

Coca Cola vs. Pepsi

Der weltweite Nettoumsatz von Coca-Cola lag im Jahr 2014 bei 46 Millionen US-Dollar, während Pepsi bei 66 Millionen US-Dollar. In den USA sind die beiden Konzerne fast gleich auf. Gerade auf dem US-Heimatmarkt, wo vergleichende Werbung viel früher als in Deutschland erlaubt war, kultivierten Pepsi und Coca Cola ihre Rivalität, indem sie in Werbespots aufeinander Bezug nahmen. Das belebt für beide das Geschäft.

Es ist vor allem die erfolgreiche Sparte Frito-Lay des Pepsi-Konzerns, der mit ihren Snacks und Kartoffel-Chips, die Zahlen von Pepsi herausreißt. Diese Expansion – die Sparte bringt bereits über 20 Prozent des Jahresumsatzes – hat nicht zuletzt mit dazu beigetragen, dass Pepsi in den vergangenen Jahren Coca Cola zunehmend Terrain streitig machen kann und vor allem in der Kursentwicklung besser dasteht. Im Fünfjahres-Vergleich steht die Pepsi-Aktie mit Plus 65 Prozent vor Cola mit rund 60 Prozent.

statistic_id284691_absatz-der-fuehrenden-hersteller-von-erfrischungsgetraenken-in-deutschland-2013

In Deutschland wiederum sieht es für Pepsi düster aus. Hier ist Coca Cola unter den Erfrischungsgetränken auf Platz Eins, vertrieb 2013 3,31 Millionen Liter.

Die NBA gehört nun Pepsi

In der NBA gelang Pepsi ein Coup. Laut Handelsblatt wird der Brausehersteller Pepsi künftig Partner der US-Basketballliga NBA und verdrängt die Konkurrenz Coca Cola aus Atlanta, die  28 Jahren Marketing-Partner waren.

 

 

Digital

Die Kunst hinter der Künstlichen Intelligenz

Automatisierung, Künstliche Intelligenz, Predictive Analytics oder Machine Learning – allesamt Hype-Themen der Digitalisierung. Ihre Gemeinsamkeit? Sie bauen auf Algorithmen auf, die dem Computer beigebracht wurden. Sie machen den Computer intelligent. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

WeChat-Expertin: „Ich warne davor zu behaupten, dass WeChat im Westen gescheitert sei“

Janette Lajara hat mehrere Jahre in China gelebt und dort für OSK das…

Neocom 2017: Die Messe der Zukunft ist ein Happening und noch keine Virtualisierung

Nicht nur die Neocom befindet sich im ständigen Wandel und muss die Kombination…

Bier oder Business? Wie sich Messen durch junge Formate grundlegend reformieren

Die Zeiten stundenlangen Frontalunterrichts in Kongresssälen sind vorbei. Bei immer mehr Business-Events sind…

Werbeanzeige

Werbeanzeige