Suche

Werbeanzeige

Start-ups in Indien: Mit den vorhandenen Mitteln die bestmögliche Lösung erreichen

Das Office vom Start-up Wingify in Bangalore © Wingify 2017

Indiens Start-up-Szene ist im Aufbruch. Sie lockt mit jungem Talent und einer eigenen Innovationskultur. Auch Deutsche interessieren sich zunehmend für die indischen Gründer. Wieso?

Werbeanzeige

Sparsh Gupta bezeichnet sich selbst als „Geek“. Schon in der Schule tüftelten der heute 31-Jährige und sein Freund Paras Chopra gemeinsam an eigenen Computerprogrammen. Über das Internet streckten sie ihre Fühler in die Tech-Welt des Westens aus. Dort passierte etwas, dort wollten sie hin. Heute verkaufen sie ihre Dienste in genau diese Welt. Von Neu-Delhi aus bedienen die Gründer von Wingify vor allem Kunden in Europa und den USA.

1 2 3

Kommunikation

„Ohne Vielfalt ziemlich langweilig“: Warum Edeka ausländische Ware aus den Regalen verbannt

Eine Edeka-Filiale in der HafenCity zeigt, warum Rassismus keinen Platz in ihren Filialen hat. So räumten die Mitarbeiter einfach kurzerhand die Regale leer. Statt der Produkte wurden Aufsteller platziert mit den Sätzen: "Dieses Regal ist ohne Vielfalt ziemlich langweilig". mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

„Ohne Vielfalt ziemlich langweilig“: Warum Edeka ausländische Ware aus den Regalen verbannt

Eine Edeka-Filiale in der HafenCity zeigt, warum Rassismus keinen Platz in ihren Filialen…

Die elf wichtigsten Fähigkeiten, die ein Social-Media-Redakteur im Jahr 2017 haben muss

Nicht selten entscheiden mittlerweile Social-Media-Redakteure über Erfolg oder Misserfolg einzelner Stücke. So wichtig…

„Air Berlin wächst wieder“: Die Katastrophenkommunikation der Airline vor der Pleite

Air Berlin in der Krise: Die verlustreiche Gesellschaft musste diese Woche Insolvenz anmelden,…

Werbeanzeige

Werbeanzeige