Werbeanzeige

Die fünf aktuellen digitalen Trends im Automobilbereich

Vollautonomes Fahren: ist das die Zukunft?

Das Automobil von Morgen wird eine ganz bestimmte Ressource in rauen Mengen verbrauchen und gleichzeitig produzieren –Daten. Egal ob Design und Produktion, Marketing, Kundenbindung oder Konsumverhalten - die enorme Datenflut wird Prozesse in allen Bereichen vorantreiben und diese entscheidend prägen. Und das ist erst der Anfang

Werbeanzeige

Der aktuelle Selligent Trend Report identifiziert die fünf aktuellen digitalen Trends im Automobilbereich und gibt einen Einblick auf die (nahe) Zukunft der Branche:

1. Tuning für Marken-Websites

Im Rahmen einer aktuellen Umfrage von Accenture unter Autofahrern in elf Ländern gaben 80 Prozent der Befragten an, im Vorfeld eines Autokaufs mindestens sechs Websites zu Rate zu ziehen. Daher sollten Internetauftritte von Herstellern und Autohändlern unbedingt den modernsten Ansprüchen genügen, um den Kunden mit attraktiven Inhalten abzuholen.

2. Fahrerlose Autos – längst keine Zukunftsmusik

Schon bald werden Kunden hinterm Steuer beide Hände frei haben, um entspannt auf dem Smartphone zu klicken, während das Auto der Zukunft von selbst sicher ans Ziel findet. Der Geschäftsführer von Tesla, Elon Musk, erwartet die Markteinführung selbstfahrender Autos bereits innerhalb der nächsten zwei bis drei Jahre.

3. Intelligente Autos, leichtere Wartung

Das Auto der Zukunft wird wie die „smarten“ Geräte des Internet of Things (IoT) zahlreiche eigenständige Funktionen bieten, etwa Selbst-Diagnostik und automatischen Terminvereinbarungen für Wartungen und Reparaturen. Bereits heute machen Elektronik und Softwarekomponenten rund 35 Prozent der durchschnittlichen Kosten eines Autos aus.

4. Individuelles Fahrerlebnis durch digitale Technik

Schon bald erinnert sich das Auto selbstständig an die bevorzugte Einstellung der Sitze, Position der Rückspiegel und an die häufigsten Fahrziele – und aktiviert diese nach Einloggen des Fahrers über sein individuelles Nutzerprofil.

5. Automobilhersteller gehen mit anderen Firmen auf Spritztour

Quer über den Markt arbeiten traditionelle Automobilkonzerne mit Unternehmen aus dem IT-Bereich gemeinsam an Mobilitätskonzepten der Zukunft. Dabei trifft das Know-how zur Verarbeitung enormer Datenmengen auf jahrzehntelange Erfahrung in der Produktion.

Fazit

Der Siegeszug von Big Data und digitaler Technik im Automobilbereich ist nicht mehr zu bremsen und verspricht enorme Veränderungen. Selbst die etablierten Automobilkonzerne müssen vorsichtig in den Rückspiegel schauen, denn IT-Konzerne wie Apple und Google setzen zum rasanten Überholmanöver an und investieren gewaltige Entwicklungsbudgets, um ihre eigenen Fahrzeuge so bald wie möglich auf die Straße zu bringen.

Der komplette Selligent Trend Report „Digitale Transformation lenkt die Zukunft der Automobilbranche“ isthier kostenlos abrufbar.

Kommunikation

Mario Winter von Samsung über das brennende Smartphone: „In Deutschland hat die Marke keinen Schaden genommen“

Auf der Samsung Roadshow in Köln präsentierte Samsung seine Produktneuheiten. Eine wichtige Rolle spielt das Smartphone, das sich immer mehr zum Lifestyle-Produkt wandelt. absatzwirtschaft sprach mit Mario Winter, Director Marketing IT & Mobile Devices, welche Auswirkungen dieser Wandel auf die Marketingstrategie hat und wie der Fall der brennenden Akkus des Galaxy Note S7 die Markenwahrnehmung beeinflusste. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Wer zahlt den Schaden, wenn das Auto von selbst fährt? BMW und Allianz wollen Standards für Haftungsfragen

Die Zukunft rollt an: Denn Systeme, die dem Fahrer die Arbeit erleichtern oder…

YouTube TV: Kampfansage ans Kabelfernsehen – oder nur ein weiteres Streaming-Angebot?

Mit einer Mixtur aus Streaming-Portal und Kabelfernsehen will YouTube TV in ein paar…

Nach Hass-Videos: Noch mehr Werbekunden gehen auf Distanz zu Youtube

Die Liste der Marken, die nicht mehr auf Youtube werben wollen, wird seit…

Werbeanzeige

Werbeanzeige