Suche

Anzeige

BILD-Pause für Agentur Jung von Matt

Nach 20 Jahren ist erst einmal Schluss zwischen BILD und Jung von Matt © Jung von Matt 2014

Die Hamburger Agentur Jung von Matt darf beim nächsten Pitch der BILD-Zeitung nicht teilnehmen. 1994 übernahm Jung von Matt den BILD-Etat und hat viele kreative Kampagnen für die Marke kreiert

Anzeige

20 Jahre hat die Medienmarke Bild mit der Agentur Jung von Matt erfolgreicher zusammen gearbeitet. Nun plant der Verlag einen Pitch, an dem sich Jung von Matt nach gemeinsamer Absprache nicht beteiligt. Die Agentur gehört aber weiterhin zu den Kreativpartnern der Verlagsgruppe und soll zukünftig stärker Aufgaben im Bereich der digitalen Angebote von Axel Springer übernehmen. Nachdem Jung von Matt ab Sommer 2015 auch keine Leadagentur mehr von Mercedes Benz ist, ist das der nächste Schlag.

Jahrelang die Slogans kreiert

Jung von Matt hat den Bild-Etat 1994 übernommen und mit dem Slogan „Bild` Dir Deine Meinung“ regelmäßig zu kreativen Highlights geführt. Auch die legendäre Kampagne mit den Testimonials Helmut Kohl, Gerhard Schröder, Udo Lindenberg, Veronica Ferres, Til Schweiger und vielen weiteren, kreierte Jung von Matt. (Jung von Matt/lig)

Digital

Milliarden-Deal von Adobe: US-Softwarehersteller übernimmt Marketing-Spezialist Marketo

Der Marketing-Spezialist Marketo gehört bald zu Adobe. Der US-Softwarehersteller sichert sich das Unternehmen für 4,75 Milliarden US-Dollar. Dies kündigte das Unternehmen am Donnerstagabend an. Dabei handelt es sich um den größten Deal der Firmengeschichte. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Milliarden-Deal von Adobe: US-Softwarehersteller übernimmt Marketing-Spezialist Marketo

Der Marketing-Spezialist Marketo gehört bald zu Adobe. Der US-Softwarehersteller sichert sich das Unternehmen…

Sexismus und Diskriminierung: Werberat verteilt öffentliche Rügen wegen „herabwürdigender“ Werbung

Sieben Unternehmen hat es getroffen. Der Deutsche Werberat hat öffentliche Rügen gegen deren…

„m/w/divers“, „m/w/x“: Wie Marken mit diskriminierungsfreien Job-Kampagnen für Vielfalt kämpfen

In Stellenanzeigen häufen sich die Bezeichnungen „m/w/i“, „m/w/d“, „m/w/inter“, „m/w/x“, „m/w/divers“. Auch Suchanfragen…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige