Suche

Anzeige

Werkzeug für umfassende Werbeeinblicke

Nielsen Media, ein Unternehmen des Informations- und Medienunternehmens The Nielsen Company, bietet Werbungtreibenden mit „Ad Dashboard“ eine neue Online-Applikation. Diese soll Nutzern kontextbezogene Auswertungen von Werbestatistiken mit graphischer Ergebnisdarstellung bieten.

Anzeige

„Unser intuitiv zu bedienendes Tool hilft Kunden schnell und umfassend die entscheidenden Informationen der Werbeaktivitäten in ihrem Wettbewerbsumfeld zu erkennen und ermöglicht ihnen somit Zeit- und Kostenersparnisse“, sagt Ludger Wibbelt, Geschäftsführer der Nielsen Media Research GmbH. Dynamische Tabellen und interaktive Grafiken würden Kerninformationen aus den Daten selektieren und diese in übersichtlichen Instrumententafeln beziehungsweise „Dashboards“ visualisieren, die bei Bedarf auch direkt in Excel oder Power Point exportierbar seien.

Weitere Vorteile lägen in der Bereitstellung von umfangreichen Informationen. Die individuelle Selektion von Märkten und Unternehmen, Medien, Produkten oder auch Wettbewerbsgruppen des Benutzers vereinfachten Beobachtungen sowie Analysen und setzten den Fokus ohne intensive Recherchearbeiten auf benötigte Auswertungen.

www.nielsen-media.de

Kommunikation

Einkaufspsychologie: Wie verlasse ich das Möbelhaus ohne Kerzen?

Man will das eine, kommt aber mit einigen Produkten zusätzlich aus dem Kaufhaus - wer kennt das nicht? Mit klarem Kopf durch die Wohlfühlwelt mancher Möbelhäuser zu kommen, ist gar nicht so einfach. Denn diese arbeiten mit Verführungstricks. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Internationaler Schmuckmarkt: Wie Asien unseren Geschmack bestimmt

Der Schwerpunkt der Märkte für jegliche Luxusartikel liegt in Fernost. Insbesondere der Schmuckmarkt…

Start-up-Landkarte: Berlin bleibt die Hauptstadt der künstlichen Intelligenz

1,2 Milliarden Euro wurden in Deutschland seit 2009 in deutsche Start-ups investiert, die…

Outdoormarke vs. Wall Street: Patagonia lehnt Kunden der Finanzwelt ab

Die sogenannte „Power Vest” ist zur Uniform der Finanzbranche geworden. Doch einer der…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige