Suche

Anzeige

Tools: Die wirkungsvollsten Ansätze, um Ihre Webseite sozialer zu gestalten

Im letzten Beitrag habe ich Ihnen einige Möglichkeiten vorgestellt, wie Sie Ihre Webseite „sozialer“ machen können. Für die konkrete Umsetzung möchte ich Ihnen nun folgende Möglichkeiten ans Herz legen:

Anzeige

1. Bauen Sie Ihre Liste in den sozialen Medien auf!

Nutzen Sie die Möglichkeit, nebst Ihrer E-Mail-Kontaktliste auch Interessenten in den sozialen Medien zu gewinnen. Erstellen Sie einen persönlichen Facebook Account (falls nicht schon bereits vorhanden) und dann eine offizielle Facebook Seite. Laden Sie alle Ihre Freunde ein und veröffentlichen Sie laufend neue Inhalte auf Ihrer Seite. Importieren Sie Ihren RSS-Newsfeed in die Notizen Funktion oder mit der Applikation RSS-Graffiti. Binden Sie die „Like-Box“ auf Ihrer Webseite ein! Erstellen Sie einen Twitter Account und publizieren Sie auch alle News automatisiert von Facebook nach Twitter mittelshttp://www.facebook.com/twitter. Treten Sie mit Ihren Interessenten in Kontakt und schaffen Sie einen Mehrwert.

2. Kommentarfunktion
Ermöglichen Sie Kommentare zu Ihren Beiträgen, indem Sie ein Tool wie http://www.disqus.com nutzen. Damit können sich Benutzer mit einem Account aus einem sozialen Netzwerk wie Facebook, Twitter, Yahoo etc. einloggen. Das ist sehr praktisch, da eine Registrierung entfällt UND der Kommentar dann auch im Newsstream des Benutzers und bei dessen Freunden dargestellt wird. Das sorgt natürlich für mehr Besucher auf Ihrer Seite! Alternativ können Sie auch die Kommentarfunktion von Facebook einbauen, die Sie unter http://developers.facebook.com/docs/reference/plugins/comments finden.

3. Sharing

Lassen Sie die Benutzer Inhalte in den gewünschten Netzwerken teilen. Dafür können Sie entsprechende Sharing-Dienste nutzen. Die simpelste Möglichkeit, einen Inhalt auf vielen Netzwerken zu teilen, ist der Einbau eines Sharing-Buttons. Beliebt sind dafür zum Beispiel http://www.addtoany.com oder http://www.sharethis.com.

Wenn Sie zum Beispiel WordPress als Software für Ihren Webauftritt nutzen, finden Sie auch entsprechende Plug-ins, die diese Funktionen bieten. Diese lassen sich mit wenigen Klicks installieren, eine schöne Umsetzung bietet zum Beispiel Sexy Bookmarks.

Daneben gibt es aber spezifische Sharing-Buttons, die sich für Facebook und Twitter etabliert haben. Durch den Wiedererkennungswert dieser Buttons werden Inhalte auch eher darüber geteilt als über die oben erwähnten Möglichkeiten. Die wichtigsten Vertreter dieser Art sind der Gefällt mir- und der Teilen-Button für Facebook sowie der Tweetmeme-Button für Twitter. Versuchen Sie also, diese Buttons prominent auf Ihrer Webseite zu integrieren.

4. Rating

Mit einem Rating können Nutzer Ihre Beiträge bewerten. Wenn Sie WordPress nutzen, dann gibt es auch dort entsprechende Plug-ins, wenn Sie nach dem Begriff „Rating“ suchen. Ansonsten können Sie die kostenlose Lösung von http://www.addrating.com nutzen.

Ich hoffe, diese Tipps helfen Ihnen dabei, Ihre Webseite „sozialer“ zu gestalten!

Über den Autor: Reto Stuber ist Schweizer und lebt in New York. Er ist Autor des Bestsellers „Erfolgreiches Social Media Marketing mit Facebook, Twitter, XING und Co.“ . Sein Unternehmen bietet Social Media Dienstleistungen für deutsche und internationale Kunden in den Bereichen Online Marketing und soziale Medien an.

Kommunikation

Welt in Zahlen: „Blockchain“ als Möglichkeit, die digitale Welt zu revolutionieren

Die Blockchain könnte viele Ökosysteme revolutionieren – oder aber auch einfach nur eine Blase sein. Revolutioniert aber die Blockchain vielleicht auch das Marketing? In Zahlen geht absatzwirtschaft dem Phänomen auf die Spur. Klar ist: Die Technologie ist noch unreif. Aber die Perspektiven sind verheißungsvoll (Zahlen von September 2018). mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Welt in Zahlen: „Blockchain“ als Möglichkeit, die digitale Welt zu revolutionieren

Die Blockchain könnte viele Ökosysteme revolutionieren – oder aber auch einfach nur eine…

Die laute Kritik am Diesel-Fahrverbot: Autofahrer befürchten lange Staus, schwere Kontrollen und Chaos auf den Straßen

Die drohenden Diesel-Fahrverbote spalten Deutschland wie kein zweites Thema. Wie beurteilen die betroffenen…

Personalie offiziell bestätigt: Ex-Mercedes-Manager Jens Thiemer wird Marketing-Chef bei BMW

Jens Thiemer, ehemals Manager bei Mercedes, wird ab Januar für BMW arbeiten. Als…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige