Suche

Werbeanzeige

Sony oder Samsung: Mit welchem Handy wird James Bond telefonieren?

Was ist denn da los? Mendes (r.) und Craig (l.) stehen nicht so auf die Smartphones von Sony und lehnten ein millionenschweres Angebot ab. © dpa 2015

Für James Bond muss ein Smartphone mehr können als die Geräte von Sony. Bei Wikileaks ist ein E-Mail-Verkehr aufgetaucht, der nahelegt, dass Bond-Darsteller Daniel Craig höchstpersönlich eine Product-Placement-Offerte von Sony ausgeschlagen hat - angeblich genügen die Geräte nicht Bonds Ansprüchen.

Werbeanzeige

Für den neuesten 007-Film „Spectre“, der im November dieses Jahres erscheinen soll, ist bereits klar, welches Auto Daniel Craig fahren wird. Natürlich einen Aston Martin und was er trinken wird  steht auch fest: Heineken und Belvedere Vodka. Diese Firmen haben ihre Produkte schon gut platziert.

Product-Placement und das große Geschäft

Doch wenn es um das Handy geht, dann sind Hauptdarsteller Daniel Craig und Regisseur Sam Mendes sehr wählerisch. Denn offenbar haben die Filmmacher ein Fünf Millionen schweres Product-Placement-Angebot Sonys abgelehnt. In einer auf Wiki-Leaks veröffentlichten Mail des Columbia Pictures-Offiziellen Andrew Gumpert ist zu lesen: „Neben dem Geldfaktor gibt es, wie ihr vielleicht wisst, einen Kreativ-Faktor, demzufolge Sam und Daniel das Sony-Phone für den Film nicht haben wollen.“

Ebenfalls aus den Mails zu lesen ist, dass auch der Konkurrent Samsung ein Angebot abgegeben hat. Wer nun den Zuschlag erhält, ist noch nicht bekannt. Vor allem, weil Sony Pictures schon 2012 bei „Skyfall“ Co-Produzent der Reihe war.

Digital

Debatte um Digital-Dominanz: Sollten Amazon, Google und Facebook aufgespalten werden?

Es ist ohne jede Frage die Dekade der digitalen Champions: Die Internet-Platzhirsche Google, Amazon und Facebook beherrschen zusammen mit den beiden Tech-Pionieren Apple und Microsoft die Börsen- und Wirtschaftswelt seit Jahren. Doch die Machtkonzentration führt inzwischen zu Problemen für Wirtschaft und Gesellschaft. Marketing-Professor Scott Galloway eröffnet daher die Debatte über eine Aufspaltung der De-facto-Monopolisten.  mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Die Lufthansa verspottet den FC Bayern auf Twitter, nachdem der deutsche Rekordmeister künftig für Qatar Airways wirbt

Adidas, die Allianz, Audi, die Deutsche Telekom, Lufthansa, Siemens, SAP: Die Werbepartner des…

Editorial zur Jubiläumsausgabe der absatzwirtschaft 03/2018: Halten Sie durch!

Sich nicht ablenken zu lassen und eine Sache erfolgreich zu Ende zu führen,…

Von Philips über die FDP bis hin zur Elbphilharmonie: Das sind die Finalisten des Marken-Award 2018

Die Jury des Marken-Awards 2018 kam zusammen, um die Bewerber zu begutachten und…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige