Suche

Anzeige

So bauen Sie engere Kundenbeziehungen über Online-Kanäle auf

E-Mails sind immer noch gut, um mit dem Kunden in den Dialog zu treten © Fotolia 2015

Ab sofort steht Marketers eine zentrale Plattform zur Verfügung, um engere Kundenbeziehungen über alle Online-Kanäle aufzubauen. Teradata Marketing Applications gibt Marketers mit dem neuen Digital Marketing Center (DMC)die Flexibilität, ihre Kunden über bezahlte, und eigene Kanäle zu erreichen und kontinuierlich ein integriertes Markenerlebnis über alle diese Kanäle zu liefern.

Anzeige

Für den einzelnen Verbraucher ist das Markenerlebnis heute alles andere als individualisiert. Der Kunde erwartet aber eine konsistente, individualisierte Ansprache an allen Online-Kontaktpunkten. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, liefert Teradata nun eine zentrale Drehscheibe für die gesamte Planung und Umsetzung des Online-Marketings. Das Teradata Digital Marketing Center führt ein breites Spektrum von Kanälen und Daten für das Online-Marketing auf einer Plattform zusammen und bietet zudem eine SaaS-basierte Lösung für E-Mail, Mobil-Marketing, Social Media, Web-Marketing, Segmentierung, Werbung und Analytics.

Personalisiertes Marketing „as its best“

Bild von Louis 'Lui' Padberg(10)„Nehmen wir an, Sie kaufen etwas im Internet. Dann ist es heute Standard, dass Sie in den nächsten Tagen, Wochen oder länger überall im Web und in den sozialen Netzwerken von diesem Artikel verfolgt werden, den Sie längst gekauft haben. Das ist personalisiertes Marketing im schlechtesten Sinn. Es ist lästig, und sowohl die Kunden als auch die Marketers haben Besseres verdient. Das Teradata Digital Marketing Center bietet Marketers genau das, was sie brauchen, um wirksameres Marketing über alle Online-Kanäle zu machen“, so Volker Wiewer, Vice President International, Teradata Marketing Applications.

Kommunikation

Nach zweitem Datenleck steht Google Plus kurz vor dem Ende: 52,5 Millionen Nutzer betroffen

Das Online-Netzwerk Google Plus wird für Verbraucher deutlich früher als geplant dichtgemacht, nachdem der Internet-Konzern eine neue Datenpanne entdeckt hat. 52,5 Millionen Nutzer sind davon betroffen, gab das US-Unternehmen nun bekannt. Google Plus soll statt im August 2019 nun bereits im April kommenden Jahres offline genommen werden. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Nach zweitem Datenleck steht Google Plus kurz vor dem Ende: 52,5 Millionen Nutzer betroffen

Das Online-Netzwerk Google Plus wird für Verbraucher deutlich früher als geplant dichtgemacht, nachdem…

Apple Pay in Deutschland: Was Sie zum Start über den mobilen Bezahldienst wissen müssen

Vier Jahre nach dem Start von Apple Pay in den USA ist der…

Snapshot-Umfrage: Wie sich die Budgets für Online- und Offline-Kommunikation in 2019 entwickeln

Wie viel Geld planen Marketer für digitale und analoge Kommunikationsmaßnahmen im nächsten Jahr…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige