Suche

Werbeanzeige

Schlag gegen Billignummern

Herkömmliche Telefonate über eine 0190er-Nummer sollen verboten werden. Das berichtet die WirtschaftsWoche. Mit dieser Regelung will die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (RegTP) verstärkt gegen Call-by-Call-Discounter vorgehen.

Werbeanzeige

Diesebieten nämlich häufig Billiglabels mit 0190er-Zugangsnummer und ständig wechselnden Tarifen an. Call-by-Call-Telefonate sind künftig nur noch über die offiziellen Netzvorwahlen möglich, die mit 010 beginnen. Die 0190er- und 0900-er-Nummern bleiben für ihren eigentlichen Zweck reserviert: die Vermittlung teurer Premiumdienste. Bereits Ende Juli können die neuen Regeln in Kraft treten.

www.wiwo.de

Kommunikation

Terror in Barcelona: So trauern Sportler, Politiker und Prominente im Social Web

Die Welt blickt nach dem Terroranschlag von Barcelona in die katalanische Hauptstadt. Ein Lieferwagen war am Nachmittag auf der Flaniermeile Las Ramblas in die Menschenmenge gerast – 12 Menschen kamen dabei ums Leben, mindestens 80 sind verletzt. In den sozialen Medien bekundeten zahlreiche Prominente und Politiker rund um die Welt ihre Anteilnahme. Vor allem Fußballer drückten ihre Solidarisierung mit der Stadt des vierfachen Champions League-Siegers in zahlreichen Tweets aus. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

„Air Berlin wächst wieder“: Die Katastrophenkommunikation der Airline vor der Pleite

Air Berlin in der Krise: Die verlustreiche Gesellschaft musste diese Woche Insolvenz anmelden,…

Wechsel des DFB-Sponsoringpartners: Warum Volkswagen noch nicht zum DFB passt

Nach 45 Jahren Partnerschaft zwischen dem Deutschen Fußballbund und Mercedes-Benz und fünf gewonnenen…

Facebook bringt Kleinanzeigen-Plattform Marketplace nach Deutschland

Facebook wird auch in Deutschland ein Stück mehr zum Konkurrenten für Ebay und…

Werbeanzeige

Werbeanzeige