Suche

Werbeanzeige

Neuer Spot: Niemand stellt sich zwischen Bully Herbig und seine Haribos

Zum ersten Mal darf Bully Herbig ohne Gottschalk ran und schon verscherzt es sich sein bester Freund Ray mit dem Haribo-Liebhaber © Screenshot Haribo 2015

Süßigkeiten sind dazu da, dass man sie mit Freunden teilt. In seinem ersten Spot zeigt Michael Bully Herbig als Colo-Rado-Fan allerdings, dass niemand zwischen ihn und seine Haribos kommen darf. Auch nicht sein bester Freund Ray.

Werbeanzeige

Nach der PR-Phase und der eigenen Werbekampagne, um den offiziellen Gottschalk-Nachfolger vorzustellen, darf Michael Bully Herbig nun alleine ran. Und im Auftaktspot zeigt er schon, dass sich in der Haribo-Werbung künftig einiges ändern wird.

Der von Thjnk kreierte Spot beginnt in einer Runde mit Freunden, als plötzlich jemand fragt: „Wo ist eigentlich Ray?“

Der Fernsehmoderator Gottschalk ist ab sofort nicht mehr für Haribo im TV tätig, bleibt dem Unternehmen als Markenbotschafter aber verbunden.

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

WeChat-Expertin: „Ich warne davor zu behaupten, dass WeChat im Westen gescheitert sei“

Janette Lajara hat mehrere Jahre in China gelebt und dort für OSK das…

Neocom 2017: Die Messe der Zukunft ist ein Happening und noch keine Virtualisierung

Nicht nur die Neocom befindet sich im ständigen Wandel und muss die Kombination…

Bier oder Business? Wie sich Messen durch junge Formate grundlegend reformieren

Die Zeiten stundenlangen Frontalunterrichts in Kongresssälen sind vorbei. Bei immer mehr Business-Events sind…

Werbeanzeige

Werbeanzeige